Mercedes A-Klasse: Additive im Benzin - Kraftstoff - Betriebsstoffe und Füllmengen - Technische Daten - Mercedes A-Klasse BetriebsanleitungMercedes A-Klasse: Additive im Benzin

Hinweis

Ein Betrieb des Motors mit nachträglich zugesetzten Kraftstoff-Additiven kann zu Motorschäden führen. Mischen Sie daher keine Kraftstoff-Additive mit Kraftstoff. Davon ausgenommen sind Additive zur Entfernung und Vermeidung von Ablagerungen. Dem Benzin dürfen nur von Mercedes-Benz empfohlene Additive beigemischt werden. Halten Sie sich an die Anwendungshinweise der Produktbeschreibung. Weitere Informationen zu empfohlenen Additiven erhalten Sie in jedem Mercedes-Benz Servicestützpunkt.

Mercedes-Benz empfiehlt Ihnen, additivierte Markenkraftstoffe zu verwenden.

In einigen Ländern kann es vorkommen, dass die verfügbare Kraftstoffqualität nicht ausreicht. Dadurch kann es zu Ablagerungen im Kraftstoffeinspritzsystem kommen. In diesem Fall sollte in Absprache mit einem Mercedes-Benz Servicestützpunkt das von Mercedes-Benz empfohlene Reinigungsadditiv dem Kraftstoff beigemischt werden. Beachten Sie unbedingt die auf dem Behälter angegebenen Hinweise und Mischungsverhältnisse.

    Mercedes-AMG Fahrzeuge
    Hinweis Tanken Sie nur unverbleites Super-Plus-Benzin mit mindestens 98 ROZ, das die Europäische Norm EN 228 erfüllt oder gleichwertig ist. Sie können sonst die Motorleistung beeinträchtigen ...

    Diesel
    Kraftstoffqualität (Diesel) WarnungWenn Sie Dieselkraftstoff mit Benzin mischen, ist der Flammpunkt des Kraftstoffgemischs niedriger als bei reinem Dieselkraftstoff. Bei laufendem Mo ...

    Andere Materialien:

    Heizung/Lüftung
    Die Bedienelemente der Heizung und Lüftung Frischluft/Umluftregler (A) Gebläse (B) Luftverteilung (C) Lufttemperatur/Heizung/Zuheizer (D) Gebläse einschalten Sie können das Gebläse in vier unter schiedlichen Stufen einstellen. Gebläse maximal ...

    EOBD-System
    Das EOBD-System (European On Board Diagnosis) führt eine kontinuierliche Diagnose der mit den Emissionen verbundenen Bauteile des Fahrzeugs aus. Durch das Aufleuchten der Kontrollleuchte an der Instrumententafel meldet es dem Fahrer den Verschlechterungszustand der Bauteile (zusammen ...

    Radwechsel
    Folgende Vorbereitungen treffen und Hinweise beachten: Fahrzeug auf waagrechtem, ebenem, festem und rutschsicherem Untergrund parken. Vorderräder gerade stellen. Parkbremse anziehen, ersten Gang oder Rückwärtsgang einlegen. Niemals mehrere Räder gleichzeitig we ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net