Smart ForTwo: Airbags - Bewegungsstudie - Smart Fortwo BetriebsanleitungSmart ForTwo: Airbags

Smart Fortwo. Airbags


Airbags mindern die Verletzungen bei schweren Kollisionen, z. B. bei Frontalzu sammenstoß oder Seitenaufprall.

Das Airbagsystem besteht aus

  • Fahrerairbag (A),
  • Beifahrerairbag (B),
  • Seitenairbags* (C),
  • Airbag Kontrollleuchte (D).

Verletzungsgefahr!

In Verbindung mit einem richtig angelegten Sicherheitsgurt bieten Ih nen Airbags zusätzliches Schutzpoten zial. Sie stellen jedoch kein Ersatz für die Sicherheitsgurte dar.

Um das Risiko schwerer oder tödlicher Verletzungen während eines Unfalls mit hoher Verzögerung, z. B. durch einen sich innerhalb von Millisekunden entfal tenden Airbag oder bei abrupten Bremsvorgängen zu reduzieren, beach ten Sie folgende Hinweise:

  • Alle Fahrzeuginsassen müssen eine Sitzposition wählen, in der sie den Si cherheitsgurt richtig anlegen können und die so weit wie möglich vom Air bag entfernt ist. Die Sitzposition des Fahrers muss ihm dabei ein sicheres Führen des Fahrzeugs erlauben. Die Arme des Fahrers sollten zum Lenk rad leicht angewinkelt sein. Der Fah rer muss den Abstand zu den Pedalen so halten, dass er sie gut durchtreten kann.
  • Wählen Sie eine Sitzeinstellung, die so weit wie möglich vom Front Airbag entfernt ist, aber dennoch ein siche res Führen des Fahrzeugs erlaubt.
  • Fahrzeuginsassen sollten immer rich tig angegurtet sein und sich an die nahezu senkrecht eingestellte Sitz lehne zurücklehnen. Die Kopfstütze soll den Hinterkopf etwa in Augenhöhe unterstützen.
  • Stellen Sie den Beifahrersitz so weit wie möglich nach hinten, insbesonde re dann, wenn Kinder in Kinder Rück halteeinrichtungen* auf diesem gesi chert werden.
  • Es dürfen außer der smart Babyschale keine rückwärts gerichteten Kinder sitze auf dem Beifahrersitz befestigt werden, da der Beifahrer Frontair bag sonst nicht abgeschaltet werden kann. Vorwärts gerichtete Kinder Rückhalteeinrichtungen dürfen auf dem Beifahrersitz nur verwendet werden, wenn dieser in die hinterste Position gestellt wird.
  • Beugen Sie sich insbesondere wäh rend der Fahrt nicht nach vorn, z. B.

    über die Polsterplatte des Lenkrades.

  • Legen Sie die Füße nicht auf das Ar maturenbrett.
  • Fassen Sie das Lenkrad nur außen am Lenkradkranz an. So kann sich der Airbag ungehindert entfalten. Wenn Sie das Lenkrad innen festhalten, könnten Sie sich verletzen, wenn der Airbag auslöst.
  • Lehnen Sie sich nicht von innen an die Türen.
  • Legen Sie keine Gegenstände auf die Airbags oder zwischen Airbags und Fahrzeuginsassen.
  • Hängen Sie keine harten Gegenstän de, wie z. B. Kleiderbügel an Halte griffe oder Kleiderhaken.

Das Risiko von Verletzungen durch ei nen Airbag kann aufgrund der erforder lichen hohen Entfaltungsgeschwindig keit des Airbags nicht vollständig be seitigt werden.

Airbag Wirkungsweise

Der Airbag entfaltet sich in Millisekunden.

Die Airbag Kontrollleuchte leuchtet.

Hinweis!

Wenn die Airbags auslösen, hören Sie ei nen Knall, und es kann Staub austreten.

Der Knall schädigt grundsätzlich nicht Ihr Hörvermögen und der Staub ist nicht ge sundheitsschädlich.

Der aufgeblasene Airbag bremst und ver mindert die Bewegung des Fahrzeugin sassen. Der Kontakt des Fahrzeuginsas sen mit dem Airbag bewirkt, dass heißes Gas aus den aufgeblasenen Frontairbags und Seitenairbags ausströmt. Dadurch wird die Belastung auf Kopf und Oberkör per des Fahrzeuginsassen vermindert.

Diese Airbags sind daher nach dem Unfall drucklos.

Verletzungsgefahr!

Nach Auslösen der Airbags:

  • sind Airbagteile heiß. Berühren Sie sie nicht, da Sie sich sonst verbren nen könnten.
  • müssen Sie die Airbags in einer quali fizierten Fachwerkstatt erneuern las sen, die die notwendigen Fachkennt nisse und Werkzeuge zur Durchführung der erforderlichen Ar beiten hat. Die smart gmbh empfiehlt Ihnen hierfür ein smart center. Ins besondere bei sicherheitsrelevanten Arbeiten und Arbeiten an sicher heitsrelevanten Systemen ist der Ser vice durch eine qualifizierte Fach werkstatt unerlässlich.

Verletzungsgefahr!

Wenn ein Airbag sich entfaltet, wird kurzzeitig eine geringe Menge Pul verstaub frei. Dieser Pulverstaub ist nicht gesundheitsschädlich und deutet auch nicht auf ein Feuer im Fahrzeug hin. Der Pulverstaub könnte bei Perso nen mit Asthma oder Atemschwierigkei ten kurzzeitige Atembeschwerden her vorrufen. Um diese Atembeschwerden zu vermeiden, sollten Sie entweder das Fahrzeug sofort verlassen, wenn dies ohne Gefahr möglich ist oder das Fens ter öffnen, um an frische Luft zu gelan gen.

Verletzungsgefahr!

Die smart gmbh empfiehlt Ihnen aus Sicherheitsgründen Sitzbezüge zu verwenden, die für smart Fahrzeuge ge prüft wurden und mit einer Sollreißnaht für Seitenairbags ausgestattet sind.

Sonst könnte ein Seitenairbag nicht richtig aufblasen und nicht das vorge sehene Schutzpotenzial bei einem Unfall bieten. Diese Bezüge erhalten Sie z.B.

bei einem smart center.

Fahrerairbag/Beifahrerairbag

Die Frontairbags sollen das Schutzpoten zial des Fahrers und Beifahrers vor Kopf und Brustverletzungen erhöhen. Fahrer Frontairbag und Beifahrer Frontairbag werden ausgelöst:

  • bei Beginn eines Unfalls mit hohen in Längsrichtung einwirkenden Fahrzeug verzögerungen oder beschleunigun gen,
  • wenn vorausschauend zusätzliches Schutzpotenzial zum Sicherheitsgurt geboten werden kann
  • abhängig von der Benutzung des Si cherheitsgurts,
  • unabhängig von weiteren Airbags im Fahrzeug,
  • grundsätzlich nicht bei einem Über schlag, es sei denn, es werden hohe, in Längsrichtung einwirkende Fahrzeug verzögerungen ermittelt.

Der Beifahrer Frontairbag wird nur dann ausgelöst, wenn

  • der Beifahrersitz belegt oder besetzt ist,
  • der Beifahrer Frontairbag nicht manu ell ausgeschaltet ist.

Verletzungsgefahr!

Wenn die Airbag Kontrollleuchte bei montierter Babyschale auf dem Bei fahrersitz nicht leuchtet, ist der Beifah rerairbag nicht abgeschaltet. Wenn der Beifahrerairbag nicht abgeschaltet ist, kann das Kind durch einen auslösenden Beifahrerairbag schwer bis tödlich ver letzt werden, insbesondere, wenn es sich in unmittelbarer Nähe des Beifah rerairbags zum Zeitpunkt der Auslösung befindet.

Der Beifahrerairbag wird nur abge schaltet, wenn Sie eine spezielle smart Babyschale auf dem Beifahrersitz be festigen.

Seitenairbags*

Verletzungsgefahr!

Um das Verletzungsrisiko der In sassen zu vermindern, wenn ein Seiten airbag auslöst, sollten Sie darauf ach ten, dass

  • keine weiteren Personen, Tiere oder Gegenstände zwischen den Fahr zeuginsassen und dem Wirkungsbe reich der Seitenairbags sind,
  • an den Kleiderhaken im Fahrzeug nur leichte Bekleidung aufgehängt wird,
  • in den Taschen der Kleidungsstücke keine schweren oder scharfkantigen Gegenstände sind.

Verletzungsgefahr!

Beachten Sie folgende Hinweise, um das Risiko schwerer oder tödlicher Verletzungen zu reduzieren, wenn der Seitenairbag auslöst:

  • Fahrzeuginsassen insbesondere Kinder dürfen den Kopf nie in den Bereich des Fensters lehnen, in dem der Seitenairbag auslöst.
  • Fahrzeuginsassen müssen immer richtig angegurtet sein und sich an die nahezu senkrecht eingestellte Sitzlehne zurücklehnen.
  • Sichern Sie Kinder unter 1,50 m Größe und unter zwölf Jahren immer in ge eigneten Kinder Rückhalteeinrich tungen.

Die Seitenairbags sind in die Rückenlehne von Fahrer und Beifahrersitz integriert.

Sie sollen bei Aktivierung das Schutzpo tenzial für Brustkorb (nicht jedoch für Kopf, Hals und Arme) der stoßzugewand ten Insassen erhöhen.

Die Seitenairbags werden ausgelöst:

  • auf der Seite des Aufpralls,
  • bei Beginn eines Unfalls mit hohen seit lich einwirkenden Fahrzeugverzöge rungen oder beschleunigungen, z. B.

    bei einem Seitenaufprall,

  • wenn vorausschauend zusätzliches Schutzpotenzial zum Sicherheitsgurt geboten werden kann,
  • abhängig von der Benutzung des Si cherheitsgurts,
  • unabhängig von den Frontairbags,
  • unabhängig vom Gurtstraffer,
  • grundsätzlich nicht bei einem Über schlag. Es sei denn, es werden hohe, in Querrichtung einwirkende Fahrzeug verzögerungen und vorausschauend ein zusätzliches Schutzpotenzial ermittelt.

Hinweis!

Bei einem Seitenaufprall werden die Sei tenairbags nur dann ausgelöst, wenn die Airbag Kontrollleuchte nicht blinkt oder leuchtet.

Verletzungsgefahr!

Wenn die Airbag Kontrollleuchte bei montierter Babyschale auf dem Bei fahrersitz nicht leuchtet, ist der Seiten airbag nicht abgeschaltet. Wenn der Seitenairbag nicht abgeschaltet ist, kann das Kind durch einen auslösenden Seitenairbag schwer bis tödlich verletzt werden, insbesondere, wenn es sich in unmittelbarer Nähe des Seitenairbags zum Zeitpunkt der Auslösung befindet.

Der Seitenairbag wird nur abgeschaltet, wenn Sie eine spezielle smart Babyscha le auf dem Beifahrersitz befestigen.

Airbag
Kontrollleuchte

Die Airbag Kontrollleuchte signalisiert Ihnen Störungen in den Sicherheitssyste men

  • Airbag,
  • Gurtstraffer,
  • Kindersitzerkennung.

Nach Einschalten der Zündung leuchtet die Airbag Kontrollleuchte auf.

Die anschließende Selbstdiagnose der Si cherheitssysteme führt zu folgenden Er gebnissen:

  1. Die Airbag Kontrollleuchte geht nach maximal 4 Sekunden aus.
  • Kein Fehler.
  • Das Airbagsystem ist in Ordnung.
  1. Die Airbag Kontrollleuchte blinkt 15 Sekunden und leuchtet anschlie ßend permanent.
  • Es wurde eine smart Babyschale (Original smart Zubehör) auf dem Beifahrersitz erkannt.
  • Der Beifahrerairbag, der Beifah rergurtstraffer und der Beifahrer seitenairbag sind abgeschaltet.
  1. Die Airbag Kontrollleuchte geht nach maximal 4 Sekunden für ca. 1 Sekunde aus, wieder an und leuchtet dann per manent.
  • Es wurde ein Fehler erkannt (Air bag Warnung).

oder

Die Airbag Kontrollleuchte blinkt permanent.

  • Es wurde ein Fehler bei der Kinder sitzerkennung (Airbag Warnung) erkannt.
  • Besetzen Sie nicht den Beifahrersitz, insbesondere nicht mit Kindern.
  • Suchen Sie eine qualifizierte Fachwerk statt auf, z. B. ein smart center.

Verletzungsgefahr!

Wenn die Airbag Kontrollleuchte bei montierter Babyschale auf dem Bei fahrersitz nicht leuchtet, ist der Beifah rerairbag nicht abgeschaltet. Wenn der Beifahrerairbag nicht abgeschaltet ist, kann das Kind durch einen auslösenden Beifahrerairbag schwer bis tödlich ver letzt werden, insbesondere, wenn es sich in unmittelbarer Nähe des Beifah rerairbags zum Zeitpunkt der Auslösung befindet.

Der Beifahrerairbag wird nur abge schaltet, wenn Sie eine spezielle smart Babyschale auf dem Beifahrersitz be festigen.

Verletzungsgefahr!

Sichern Sie ein Kind nie mit einem rückwärtsgerichteten Kinder Rückhal tesystem auf dem Beifahrersitz, wenn der Beifahrerairbag nicht abgeschaltet ist, d. h. wenn die Airbag Kontrollleuch te nicht leuchtet.

Beachten Sie auch den entsprechenden Warnsymbol Aufkleber am Armaturen brett.

Haben Sie eine spezielle smart Baby schale auf dem Beifahrersitz installiert, und die Airbag Kontrollleuchte leuchtet nicht (Rückhaltesystem nicht erkannt), lassen Sie die automatische Rückhalte system Erkennung umgehend von einer qualifizierten Fachwerkstatt kontrollie ren, z. B. einem smart center.

Transportieren Sie in der Zwischenzeit keine Kinder, da diese bei einem Unfall schwer bis tödlich verletzt werden kön nen.

Wichtig!

Leuchtet die Airbag Kontrollleuchte wäh rend der Fahrt auf, suchen Sie unverzüg lich eine qualifizierte Fachwerkstatt auf, z. B. ein smart center.

Es besteht die Möglichkeit, dass der Air bag und der Gurtstraffer ungewollt oder bei einem Unfall nicht auslösen.

Verletzungsgefahr!

Eine Störung liegt vor, wenn die Kontrollleuchte nicht an geht, wenn Sie die Zündung einschalten oder nach eini gen Sekunden nicht aus geht, wenn der Motor läuft oder erneut an geht.

Einzelne Systeme könnten unbeabsich tigt aktiviert werden oder bei einem Un fall mit hoher Fahrzeugverzögerung nicht auslösen. Lassen Sie in diesem Fall Ihr Sicherheitssystem umgehend in ei ner qualifizierten Fachwerkstatt über prüfen und reparieren, die die notwendigen Fachkenntnisse und Werk zeuge zur Durchführung der erforderli che Arbeiten hat. Die smart gmbh empfiehlt Ihnen hierfür ein smart cen ter. Insbesondere bei sicherheitsrele vanten Arbeiten und Arbeiten an sicherheitsrelevanten Systemen ist der Service durch eine qualifizierte Fach werkstatt unerlässlich.

    Elektronisches Stabilitäts Programm (esp)
    Zur Funktion von esp Unfallgefahr! Bei kritischen Fahrzuständen sta bilisiert esp das Fahrverhalten inner halb physikalischer Grenzen. Keinesfalls kann das System bei nicht angepasster ...

    Einladung
    Wie wär´s mit Shopping? Mit Ihrem Fahrzeug suchen Sie keinen Parkplatz Sie finden einen. Münzen für die Parkuhr gefällig? Und dann in Ruhe einkaufen. Kleinere Gegenst ...

    Andere Materialien:

    Wichtige Sicherheitshinweise
    Fahrsicherheitssysteme können weder die Unfallgefahr einer nicht angepassten oder unaufmerksamen Fahrweise verringern noch physikalische Grenzen außer Kraft setzen. Fahrsicherheitssysteme sind nur Hilfsmittel. Die Verantwortung für Sicherheitsabstand, Geschwindigkeit, rechtzeitiges Bremsen ...

    Wichtige Sicherheitshinweise
    WarnungWenn Sie das Fahrzeug verlassen, obwohl es nur von der HOLD-Funktion gebremst wird, kann es wegrollen, wenn eine Störung im System oder in der Spannungsversorgung auftritt die HOLD-Funktion durch Betätigung des Fahrpedals oder des Bremspedals ausgeschaltet w ...

    ISG (Idle Stop and Go)-System
    ISG Betrieb Das ISG-System hilft bei der Reduktion von Kraftstoffverbrauch durch automatisches Abschalten des Motors bei Stillstand reduziert. (Zum Beispiel: rote Ampel, Stoppschild, Stau) Der Motor startet automatisch, sobald die Startbedingungen erfüllt werden. Nach dem Anlassen des ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net