Peugeot 107: Allgemeine Hinweise
zu den Kindersi - Kindersicherheit - Peugeot 107 BetriebsanleitungPeugeot 107: Allgemeine Hinweise zu den Kindersi

Peugeot 107 / Peugeot 107 Betriebsanleitung / Kindersicherheit / Allgemeine Hinweise zu den Kindersi

Obwohl PEUGEOT bei der Konzeption Ihres Fahrzeugs darauf bedacht war, Ihren Kindern besondere Sicherheit zu bieten, hängt diese Sicherheit natürlich auch von Ihnen ab.

Um so sicher wie möglich mit Ihren Kindern zu reisen, sollten Sie folgende Vorschriften beachten:

  • Gemäß den europäischen Bestimmungen müssen alle Kinder unter 12 Jahren oder mit einer Körpergröße bis 1,50 m in zugelassenen, ihrem Gewicht angepassten Kindersitzen auf den mit einem Sicherheitsgurt oder ISOFIX-Halterungen ausgerüsteten Plätzen befördert werden *.
  • Laut Statistik sind die hinteren Plätze die sichersten für die Beförderung von Kindern.
  • Kinder unter 9 kg müssen sowohl vorn als auch hinten grundsätzlich entgegen der Fahrtrichtung befördert werden.

PEUGEOT empfiehlt Ihnen , Kinder auf den Rücksitzen Ihres Fahrzeugs zu befördern:

  • entgegen der Fahrtrichtung bis 2 Jahre,
  • in Fahrtrichtung ab 2 Jahre.
Kindersicherheit
...

Kindersitz vorn
Entgegen der Fahrtrichtung Wenn ein Kindersitz entgegen der Fahrtrichtung auf dem Beifahrersitz eingebaut wird, muss der Beifahrerairbag grundsätzlich deaktiviert werden. Andernfalls kö ...

Andere Materialien:

Windschutzscheibe (Scheibenwaschanlage)
Abb. 8 Falls keine Flüssigkeit aus den Spritzdüsen austritt, muss zuerst kontrolliert werden, ob Flüssigkeit im Behälter ist (siehe Abschnitt "Kontrolle der Füllstände" in diesem Kapitel). Dann prüfen, ob die Düsen nicht verstopft sind, event ...

Kühlmitteltemperatur/Kühlmittelstand
Die Kontrollleuchte   leuchtet beim Einschalten der Zündung für einige Sekunden auf. Wenn die Kontrollleuchte   nicht erlischt oder während der Fahrt beginnt zu blinken, ist die Kühlmitteltemperatur zu hoch oder der Kühlmittelstand zu niedrig. Als War ...

Einsatzbedingungen
Kaltstart Bei Fahrten auf Kurzstrecken und wiederholten Kaltstarts erreicht der Motor nicht die optimale Betriebstemperatur. Daraus ergibt sich eine beträchtliche Erhöhung sowohl des Verbrauchs (von +15 bis zu +30 % im Stadtverkehr) als auch der Schadstoffemissionen. Verkehrssitu ...

Kategorien



© 2014-2018 Copyright www.aautos.net