Mercedes A-Klasse: Batterie laden - Batterie (Fahrzeug) - Pannenhilfe - Mercedes A-Klasse BetriebsanleitungMercedes A-Klasse: Batterie laden

Warnung

Beim Ladevorgang und bei der Starthilfe kann explosives Gasgemisch der Batterie entweichen. Es besteht Explosionsgefahr!

Vermeiden Sie unbedingt Feuer, offenes Licht, Funkenbildung und Rauchen. Stellen Sie beim Ladevorgang und bei der Starthilfe eine ausreichende Belüftung sicher. Beugen Sie sich nicht über eine Batterie.

Batteriesäure ist ätzend. Es besteht Verletzungsgefahr!

Vermeiden Sie Berührungen mit Haut, Augen oder Kleidung. Atmen Sie keine Batteriegase ein. Beugen Sie sich nicht über die Batterie. Halten Sie Kinder von Batterien fern. Spülen Sie Batteriesäure umgehend gründlich mit viel klarem Wasser ab und nehmen Sie unverzüglich ärztliche Hilfe in Anspruch.

Eine entladene Batterie kann bereits bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gefrieren. Wenn Sie dann Starthilfe geben oder die Batterie laden, kann Batteriegas entweichen. Es besteht Explosionsgefahr!

Lassen Sie eine gefrorene Batterie stets auftauen, bevor Sie sie laden oder Starthilfe geben.

Hinweis

Verwenden Sie nur Ladegeräte mit einer Begrenzung der Ladespannung auf max. 14,8 V.

Laden Sie die Batterie nur über den Fremdstart-Stützpunkt.

Der Fremdstart-Stützpunkt befindet sich im Motorraum

  • Die Motorhaube öffnen.
  • Das Ladegerät in der gleichen Reihenfolge wie die Fremdbatterie bei der Starthilfe  an Pluskontakt und Massepunkt anschließen.

Wenn bei niedrigen Temperaturen die Kontroll- oder Warnleuchten im Kombiinstrument nicht aufleuchten, ist die entladene Batterie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gefroren. In diesem Fall dürfen Sie weder die Batterie laden noch dem Fahrzeug Starthilfe geben. Die Lebensdauer einer wieder aufgetauten Batterie kann verkürzt sein. Das Startverhalten kann sich verschlechtern, insbesondere bei niedriger Temperatur. Lassen Sie die aufgetaute Batterie in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Laden Sie keinesfalls die eingebaute Batterie, es sei denn, Sie benutzen ein von Mercedes-Benz geprüftes und frei gegebenes Ladegerät. Ein speziell an Fahrzeuge von Mercedes-Benz angepasstes und von Mercedes-Benz geprüftes und frei gegebenes Ladegerät ist als Zubehör erhältlich. Dieses Ladegerät lässt das Laden im eingebauten Zustand zu. Wenden Sie sich wegen Informationen und Verfügbarkeit an einen Mercedes-Benz Servicestützpunkt. Lesen Sie die Betriebsanleitung des Ladegeräts, bevor Sie die Batterie laden.

    Wichtige Sicherheitshinweise
    Für Arbeiten an der Batterie, wie z. B. Aus- oder Einbau, sind Sonderwerkzeuge und fachmännisches Wissen erforderlich. Lassen Sie deshalb Arbeiten an der Batterie immer in einer qualifizierten F ...

    Starthilfe
    Verwenden Sie für die Starthilfe nur den Fremdstart-Stützpunkt, bestehend aus Pluskontakt und Massepunkt, im Motorraum. WarnungBatteriesäure ist ätzend. Es besteht Verletzungsgefahr! ...

    Andere Materialien:

    Wichtige Sicherheitshinweise
    Warnung Betriebsstoffe können giftig und gesundheitsschädlich sein. Es besteht Verletzungsgefahr! Beachten Sie bei der Verwendung, Lagerung und Entsorgung von Betriebsstoffen die Aufdrucke auf den jeweiligen Originalbehältern. Bewahren Sie Betriebsstoffe stets im versch ...

    Instrumententafel
    Benzinmotor Drehzahlmesser Motortemperaturanzeige Kraftstoffvorratsanzeige Tachometer Kontrollleuchte Blinker Warn- und Kontrollleuchten* Tageskilometerzähler / Bordcomputer* * : ausstattungsabhängig Der tatsächliche cluster in Ihrem Fahrzeug können von d ...

    Motor anlassen
    Den Schlüssel in die Stellung 1 drehen, um das Lenkradschloss zu lösen. Schaltgetriebe: Kupplung und Bremspedal betätigen. Automatisiertes Schaltgetriebe: Bremspedal betätigen. Gaspedal nicht betätigen. Schlüssel kurz in Stellung 3 drehen und loslassen ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net