Renault Twingo: Besonderheiten bei Fahrzeugen mit Benzinmotor - Fahrhinweise - Renault Twingo BetriebsanleitungRenault Twingo: Besonderheiten bei Fahrzeugen mit Benzinmotor

Renault Twingo / Renault Twingo Betriebsanleitung / Fahrhinweise / Besonderheiten bei Fahrzeugen mit Benzinmotor

Besondere Betriebsbedingungen, wie:

  • Zurücklegen längerer Fahrstrecken mit geringer Kraftstoffreserve im Tank (Warnlampe leuchtet)
  • Verwendung von verbleitem Kraftstoff
  • Verwendung von Additiven für Schmierstoffe oder Kraftstoffe, die nicht zugelassen sind

sowie Funktionsstörungen wie:

  • defekte Zündanlage, Kraftstoffpanne oder gelockerte Zündkabel, die sich durch Zündaussetzer und Ruckeln während der Fahrt bemerkbar machen
  • Leistungsverlust

können zur Überhitzung des Katalysators führen und dessen Wirksamkeit mindern bzw. ihn zerstören. Der Weiterbetrieb des Fahrzeugs mit defektem Katalysator kann einen Motorschaden oder auch einen Brandschaden verursachen.

Wenn Sie die oben genannten Betriebsstörungen feststellen, müssen Sie die erforderlichen Reparaturen so bald wie möglich in einer Vertragswerkstatt durchführen lassen.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug zu den im Wartungsheft vorgegebenen Fälligkeiten regelmäßig in einer Vertragswerkstatt warten lassen, können derartige Funktionsstörungen weitgehend vermieden werden.

Startschwierigkeiten

Fahrzeuge mit Katalysator dürfen bei entladener Batterie weder angeschleppt noch angeschoben werden. Das Abgasentgiftungssystem würde dabei beschädigt.

Versuchen Sie grundsätzlich nicht, den Motor durch wiederholte Startversuche zum Laufen zu bringen. Lassen Sie die Störung in einer Vertragswerkstatt beheben.

Stellen Sie Ihr Fahrzeug nicht an einem Ort ab, an dem brennbare Stoffe wie trockenes Gras oder Laub mit der heißen Auspuffanlage in Berührung kommen können und lassen Sie auch den Motor nicht an einem solchen Ort im Leerlauf drehen.

    Start-Stop-Funktion
    Durch dieses System können sowohl Kraftstoffverbrauch als auch Treibhausgasemissionen reduziert werden. Beim Anlassen des Fahrzeugs wird das System automatisch aktiviert. Während de ...

    Schalthebel/Handbremse
    Schalthebel Einlegen des Rückwärtsgangs Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Beachten Sie das Schaltschema auf dem Schaltknauf 1 und ziehen Sie, je nach Fahrzeug, die Manschette an den Schal ...

    Andere Materialien:

    Wenn der Motor nicht anspringt
    Wenn der Motor trotz Einhaltung des korrekten Anlassvorgangs (→S. 156, 159) nicht anspringt, prüfen Sie die folgenden Punkte: Der Motor springt nicht an, obwohl der Anlasser normal arbeitet. Einer der folgenden Punkte kann die Störung verursachen: Im Fahrzeugtank befindet sich ...

    System nicht aktiviert
    Das System wird unter folgenden Bedingungen deaktiviert: Die Entriegelungstaste auf der Fernbedienung wird gedrückt. Wenn jedoch keine der Türen (oder die Heckklappe) innerhalb von 30 Sekunden geöffnet wird, stellt sich das System wieder scharf. Die Verriegelungstas ...

    Übersicht Leuchtmitteltypen
    Die folgenden Leuchtmittel können Sie wechseln. Die Angabe der Leuchtmitteltypen finden Sie in der Legende Fahrzeuge mit Halogen-Scheinwerfer Abblendlicht: H7 55 W Fernlicht/Stand-/Parklicht: H15 55 W/15 W Blinklicht: PY 21 W Schlussleuchte (Fahrzeuge mit Halogen-Scheinwerf ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net