SEAT Mii: Dachgepäckträger - Transportieren - Vor der Fahrt - SEAT Mii BetriebsanleitungSEAT Mii: Dachgepäckträger

Themeneinführung

Das Fahrzeugdach ist entwickelt worden, um die Aerodynamik zu optimieren.

Herkömmliche Dachgepäckträgersysteme können daher nicht mehr an einer Regenrinne befestigt werden.

Da die Regenrinnen strömungsgünstig in das Dach eingeformt sind, können nur die von SEAT freigegebenen Grundträger bzw. Dachgepäckträger verwendet werden.

Wann der Dachgepäckträger abzubauen ist:
● Wenn er nicht mehr benötigt wird.
● Wenn das Fahrzeug durch eine Waschanlage fährt.
● Wenn die Höhe des Fahrzeugs die notwendige Durchfahrtshöhe überschreitet, z. B. in einer Garage.

Ergänzende Informationen und Warnhinweise:
● Licht
● Transportieren
● Umweltbewusst fahren
● Räder und Reifen
● Zubehör, Teileersatz, Reparaturen und Änderungen

ACHTUNG

Beim Transport von schweren oder großflächigen Gegenständen auf dem Dachgepäckträger verändern sich die Fahreigenschaften des Fahrzeugs durch die Schwerpunktverlagerung und durch die vergrößerte Windangriffsfläche.

● Ladung immer ordnungsgemäß mit geeigneten und unbeschädigten Verzurrleinen oder Spannbändern sichern.
● Große, schwere, lange oder flache Ladung wirkt sich negativ auf die Aerodynamik des Fahrzeugs, den Schwerpunkt und das Fahrverhalten aus.
● Abrupte und plötzliche Fahr- und Bremsmanöver vermeiden.
● Geschwindigkeit und Fahrweise den Sicht-, Wetter-, Fahrbahn und Verkehrsverhältnissen anpassen.

VORSICHT

● Dachgepäckträger vor dem Durchfahren einer Waschanlage immer abmontieren.
● Die Höhe des Fahrzeugs verändert sich durch die Montage eines Trägersystems und das darauf befestigte Ladegut. Die Höhe des Fahrzeugs mit vorhandenen Durchfahrtshöhen vergleichen, z. B. von Unterführungen und Garagentoren.
● Die Dachantenne und der Wirkungsbereich der Heckklappe dürfen nicht durch das Dachgepäckträgersystem und das befestigte Ladegut beeinträchtigt werden.
● Darauf achten, dass die Heckklappe beim Öffnen nicht an die Dachladung stößt.

Umwelthinweis

Bei einem montierten Dachgepäckträger wird durch den erhöhten Luftwiderstand mehr Kraftstoff verbraucht.

Grundträger und Dachgepäckträger befestigen

SEAT Mii Betriebsanleitung

Abb. 70 Befestigungspunkte für Grundträger und Dachgepäckträger.

Die Grundträger sind die Basis für ein komplettes Dachgepäckträgersystem.

Für den Transport von Gepäck, Fahrrädern, Surfbrettern, Skiern und Booten sind aus Sicherheitsgründen jeweils eigene Zusatzhalterungen erforderlich.

Geeignetes Zubehör ist bei einem SEAT-Händler erhältlich.

Grundträger und Dachgepäckträger befestigen

Die mitgelieferte Montageanleitung des Dachgepäckträgers ist unbedingt zu beachten.

Die Bohrungen zur Befestigung vorn befinden sich an den Unterseiten der Dachholme und sind mit Kunststoffschrauben verschlossen Abb. 70 (linke Lupe). Die Bohrungen sind nur bei geöffneter Tür sichtbar. Die Markierungen zur Befestigung hinten befinden sich oben auf den hinteren Seitenfenstern Abb. 70 (rechte Lupe).

Die Grundträger nur an den in der Abbildung gezeigten Markierungen befestigen.

ACHTUNG

Unsachgemäße Befestigung der Grundträger und des Dachgepäckträgers und deren unsachgemäße Benutzung können zur Folge haben, dass sich das gesamte System vom Dach löst und dadurch Unfälle und Verletzungen verursachen kann.

● Montageanleitung des Herstellers immer beachten.
● Grundträger und Dachgepäckträger nur benutzen, wenn sie unbeschädigt und ordnungsgemäß befestigt sind.
● Die Grundträger nur an den in der Abbildung gezeigten Markierungen befestigen Abb. 70.
● Grundträger und Dachgepäckträger ordnungsgemäß montieren.
● Die Verschraubungen und Befestigungen vor Fahrtantritt prüfen und ggf. nach kurzer Fahrt nachziehen. Bei längeren Fahrten Verschraubungen und Befestigungen bei jeder Pause prüfen.
● Spezielle Gepäckträger für Räder, Skier, Surfbretter usw. immer richtig montieren.
● Keine Veränderungen oder Reparaturen am Grundträger und Dachgepäckträger vornehmen.

Hinweis

Mitgelieferte Montageanleitung des montierten Dachgepäckträgersystems lesen und beachten und immer im Fahrzeug mitführen.

Dachgepäckträger beladen

Das Ladegut kann nur dann sicher befestigt werden, wenn das Dachgepäckträgersystem ordnungsgemäß montiert ist .

Maximal zulässige Dachlast

Die maximal zulässige Dachlast beträgt 50 kg. Die Dachlast setzt sich zusammen aus dem Gewicht der Grundträger, des Dachgepäckträgers und des auf dem Dach beförderten Ladeguts .

Das Gewicht der Grundträger, des Dachgepäckträgers und des auf dem Dach beförderten Ladeguts muss bekannt sein, ggf. wiegen. Die maximal zulässige Dachlast nicht überschreiten.

Bei Verwendung von Dachgepäckträgern mit geringerer Belastbarkeit kann die maximal zulässige Dachlast nicht ausgenutzt werden. In diesem Fall darf der Dachgepäckträger nur bis zu der Gewichtsgrenze belastet werden, die in der Montageanleitung angegeben ist.

Ladegut verteilen

Ladegut gleichmäßig verteilen und ordnungsgemäß sichern .

Befestigungen kontrollieren

Nachdem die Grundträger und der Dachgepäckträger befestigt worden sind, müssen nach kurzer Fahrt und danach in regelmäßigen Abständen die Verschraubungen und Befestigungen kontrolliert werden.

ACHTUNG

Wenn die maximal zulässige Dachlast überschritten wird, können Unfälle und erhebliche Fahrzeugbeschädigungen die Folge sein.

● Niemals die angegebene Dachlast, die maximal zulässigen Achslasten und das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs überschreiten.
● Die Belastbarkeit des Dachgepäckträgers nicht überschreiten, auch wenn die Dachlast nicht ausgenutzt sein sollte.
● Schwere Gegenstände so weit wie möglich vorn befestigen und Ladegut insgesamt gleichmäßig verteilen.

ACHTUNG

Loses und unsachgemäß befestigtes Ladegut kann vom Dachgepäckträger fallen und Unfälle und Verletzungen verursachen.

● Immer geeignete und unbeschädigte Verzurrleinen oder Spannbänder verwenden.
● Ladegut ordnungsgemäß sichern.

    Gepäckraum
    Themeneinführung Schweres Ladegut immer im Gepäckraum verstauen und dafür sorgen, dass die Rücksitzlehnen sicher in aufrechter Position eingerastet sind. Niemals das Fahrzeug &u ...

    Anhängerbetrieb
    Informationen zum Anhängerbetrieb Das Fahrzeug ist nicht für den Anhängerbetrieb zugelassen. Werkseitig wird das Fahrzeug nicht mit einer Anhängevorrichtung ausgerüstet und ...

    Andere Materialien:

    Empfohlene Flüssigkeiten, Schmierstoffe und Teile
    Empfohlene Flüssigkeiten und Schmierstoffe Nur Produkte verwenden, die geprüft und zugelassen sind. Schäden durch die Verwendung nicht zugelassener Betriebsstoffe sind nicht von der Garantie abgedeckt. Warnung Betriebsstoffe sind Gefahrstoffe und können giftig sein. Vors ...

    Manuelle Heizung und Klimaanlage
    Das Heiz- und Kühlsystem kann manuell durch Drücken anderer Tasten als AUTO gesteuert werden. In diesem Fall arbeitet das System auf Basis der gedrückten Tasten. Starten Sie den Motor. Setzen Sie den Modus auf die gewünschte Position. Um eine bessere Wirkung der W ...

    Bremsen und bremsunterstützende Systeme
    ACHTUNG Der Bremskraftverstärker arbeitet nur bei laufendem Motor. Man muss beim abgestellten Motor mehr Kraft zum Bremsen aufwenden - Unfallgefahr! Beim Halte- oder Bremsvorgang mit einem Fahrzeug mit Benzinmotor und manuellem Getriebe im niedrigen Drehzahlbereich das Kupplungs ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net