Mercedes A-Klasse: Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines gegurteten Kinder-Rückhaltesystems - Geeignete Positionierung des Kinder-Rückhaltesystems - Kinder im Fahrzeug - Sicherheit - Mercedes A-Klasse BetriebsanleitungMercedes A-Klasse: Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines gegurteten Kinder-Rückhaltesystems

Mercedes A-Klasse / Mercedes A-Klasse Betriebsanleitung / Sicherheit / Kinder im Fahrzeug / Geeignete Positionierung des Kinder-Rückhaltesystems / Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines gegurteten Kinder-Rückhaltesystems

Wenn Sie eine Babyschale der Gruppe 0 oder 0+ oder ein rückwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I auf einem Fondsitzplatz verwenden, müssen Sie den Fahrer- oder Beifahrersitz so einstellen, dass er das Kinder-Rückhaltesystem nicht berührt.

Wenn Sie ein vorwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I verwenden, müssen Sie, wenn möglich, die Kopfstütze des entsprechenden Sitzplatzes ausbauen . Die Lehne des Kinder-Rückhaltesystems muss möglichst flächig an der Sitzlehne des Fahrzeugsitzes anliegen.

Sicherstellen, dass die Füße des Kinds den Vordersitz nicht berühren. Wenn notwendig, den Vordersitz etwas nach vorn verstellen.

Bei bestimmten Kinder-Rückhaltesystemen der Gewichtsgruppe II oder III kann es sein, dass der Nutzungsbereich eingeschränkt ist. Durch einen möglichen Kontakt mit dem Dach kann es sein, dass die maximale Größeneinstellung des Kinder-Rückhaltesystems nicht möglich ist.

Beachten Sie stets auch die Hinweise unter "Kinder-Rückhaltesystem"  sowie die Montageanleitung des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems

Wenn Sie das Kinder-Rückhaltesystem ausbauen, müssen Sie umgehend die Kopfstütze wieder einbauen . Alle Fahrzeuginsassen müssen die Kopfstütze vor der Fahrt richtig einstellen.

Legende zur Tabelle:

X Sitzplatz, der für Kinder in dieser Gewichtsgruppe nicht geeignet ist.
U Geeignet für Kinder-Rückhaltesysteme der Kategorie "Universal", die zur Verwendung in dieser Gewichtsgruppe genehmigt sind
UF Geeignet für nach vorn gerichtete Kinder-Rückhaltesysteme der Kategorie "Universal", die zur Verwendung in dieser Gewichtsgruppe genehmigt sind.
L Geeignet für Kinder-Rückhaltesysteme gemäß Empfehlung, siehe Tabelle "Empfohlene Kinder-Rückhaltesysteme" . Geeignet für semi-universale Kinder-Rückhaltesysteme, wenn das Fahrzeug und der Sitzplatz in der Fahrzeugtypenliste des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems aufgeführt sind.

Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines gegurteten Kinder-Rückhaltesystems


    Einleitung
    Im Fahrzeug dürfen nur nach ECE-Norm ECE-R44 zugelassene Kinder-Rückhaltesysteme verwendet werden. Bei bestimmten Kinder-Rückhaltesystemen der Gewichtsgruppe III kann es sein, dass der Nutzung ...

    Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines ISOFIX-Kinder-Rückhaltesystems
    Wenn Sie eine Babyschale der Gruppe 0 oder 0+ oder ein rückwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I auf einem Fondsitzplatz verwenden, müssen Sie den Fahrer- oder Beifahrersitz so ...

    Andere Materialien:

    Unnötigen Ballast vermeiden
    Der Transport von Ballast kostet Kraftstoff. Jedes Kilogramm mehr Gewicht erhöht den Kraftstoffverbrauch. Es lohnt sich ein Blick in den Gepäckraum, um unnötigen Ballast zu vermeiden. Gerade im Stadtverkehr, wenn häufig beschleunigt werden muss, beeinflusst das Fahrzeugge ...

    Motortypenschild
    Die Daten auf dem Motortypenschild oder dem Aufkleber A sind bei jedem Schriftverkehr oder bei einer Teilebestellungen anzugeben. (Position je nach Motortyp verschieden) Motortyp Motorkennzahl Motornummer ...

    Aufladen der batterie
    ACHTUNG Die Beschreibung des Vorgangs zum Aufladen der Batterie ist nur als Information anzusehen. Dieser Vorgang sollte unbedingt über das Ford- Kundendienstnetz ausgeführt werden. HINWEIS Bevor die elektrische Versorgung zur Batterie unterbrochen wird, immer mindestens eine Minu ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net