Mercedes A-Klasse: Einparken - Park-Pilot - Fahrsysteme - Fahren und Parken - Mercedes A-Klasse BetriebsanleitungMercedes A-Klasse: Einparken

Warnung

Wenn Sie das Fahrzeug verlassen, obwohl es nur vom Park-Pilot gebremst wird, kann es wegrollen, wenn

  • eine Störung im System oder in der Spannungsversorgung auftritt
  • an der Elektrik im Motorraum, der Batterie oder an den Sicherungen manipuliert wird
  • die Batterie abgeklemmt wird
  • Gas gegeben wird, z. B. durch einen Fahrzeuginsassen.

Es besteht Unfallgefahr!

Sichern Sie das Fahrzeug stets gegen Wegrollen, bevor Sie es verlassen

Info

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe:

Wenn der Park-Assistent PARKTRONIC Hindernisse erkennen kann, bremst der Park-Pilot beim Einparken selbsttätig. Die Verantwortung für rechtzeitiges Bremsen liegt bei Ihnen.

  • Das Fahrzeug zum Stillstand bringen, solange die gewünschte Parklücke durch das Parksymbol mit Pfeil angezeigt wird.
  • Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Das Getriebe in Stellung R bringen.

Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Den Rückwärtsgang einlegen.

Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot starten? Ja: OK Nein: .


  • Vorgang abbrechen: Taste auf dem Multifunktionslenkrad
    drücken oder losfahren.

oder

  • Mit Unterstützung des Park-Pilot einparken: Taste auf dem Multifunktionslenkrad
    drücken.

Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot aktiv Gas geben u. bremsen Umgebung beachten

  • Das Multifunktionslenkrad loslassen
  • Zurücksetzen und dabei immer bremsbereit sein. Beim Zurücksetzen etwa 10 km/h oder langsamer fahren. Sonst wird der Park-Pilot abgebrochen

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Der Park-Pilot bremst das Fahrzeug bis zum Stillstand, wenn es sich der hinteren Begrenzung der Parklücke nähert.

In kleinen Parklücken können nun Rangiervorgänge nötig sein.

  • Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Anhalten, spätestens sobald der Dauerwarnton des Park-Assistenten PARKTRONIC ertönt.

In kleinen Parklücken können nun Rangiervorgänge nötig sein.

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot aktiv Fahrstufe D einlegen Umgebung beachten .

Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot aktiv Vorwärtsgang einlegen Umgebung beachten .

  • Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Bei Fahrzeugstillstand das Getriebe in Stellung D bringen

Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Bei Fahrzeugstillstand den ersten Gang einlegen

Der Park-Pilot lenkt sofort in die andere Richtung.

Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot aktiv Gas geben u. bremsen Umgebung beachten

Info

Wenn Sie vor dem Anfahren den vollständigen Lenkvorgang abwarten, erzielen Sie das beste Einparkergebnis.

  • Vorwärtsfahren und dabei immer bremsbereit sein.

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Der Park-Pilot bremst das Fahrzeug bis zum Stillstand, wenn es sich der vorderen Begrenzung der Parklücke nähert.

In kleinen Parklücken können nun Rangiervorgänge nötig sein.

  • Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Anhalten, spätestens sobald der Dauerwarnton des Park-Assistenten PARKTRONIC ertönt.

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot aktiv Fahrstufe R einlegen Umgebung beachten

Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Im Multifunktionsdisplay erscheint die Meldung Park-Pilot aktiv Rückwärtsgang einlegen Umgebung beachten

Sobald der Einparkvorgang abgeschlossen ist, erscheint im Multifunktionsdisplay die Meldung Park-Pilot beendet und Sie hören einen Signalton. Das Fahrzeug ist nun eingeparkt.

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Das Fahrzeug wird gehalten, ohne dass Sie auf die Bremse treten müssen. Wenn Sie Gas geben, wird die Bremswirkung aufgehoben.

Der Park-Pilot unterstützt Sie jetzt nicht mehr durch Lenk- und Bremseingriffe. Wenn der Park-Pilot beendet wurde, müssen Sie in jedem Fall wieder selbst lenken und bremsen. Der Park-Assistent PARKTRONIC steht Ihnen weiterhin zur Verfügung

Einparkhinweise:

  • Wie Ihr Fahrzeug nach dem Einparkvorgang in der Parklücke stehen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Diese sind Position und Form der davor und dahinter parkenden Fahrzeuge sowie die örtlichen Gegebenheiten. Es kann vorkommen, dass der Park-Pilot Sie zu weit oder nicht weit genug in die Parklücke führt. Er führt Sie unter Umständen auch über oder auf Bordsteine. Brechen Sie gegebenenfalls den Parkvorgang mit dem Park-Pilot ab.
  • Sie können die Getriebestellung D auch vorzeitig einlegen. Das Fahrzeug lenkt dann um und fährt nicht so weit in die Parklücke hinein. Erfolgt der Getriebestellungswechsel zu früh, wird der Parkvorgang abgebrochen. Eine sinnvolle Einparkstellung ist aus dieser Position nicht mehr möglich.
    Parklücke erkennen
    Objekte, die sich oberhalb des Erkennungsbereichs des Park-Pilot befinden, werden bei der Vermessung der Parklücke nicht erkannt. Diese werden dann bei der Berechnung des Parkvorgangs auch nicht ...

    Ausparken
    Damit der Park-Pilot Sie beim Ausparken unterstützt müssen Sie mit dem Park-Pilot eingeparkt haben muss die Begrenzung der Parklücke nach vorn und hinten hoch genug sein. Ein Bordstein is ...

    Andere Materialien:

    Innenraumbeleuchtung
    VORSICHT Lassen Sie die Innenleuchte nicht über längere Zeit eingeschaltet. Dies kann zu einer Entladung der Batterie führen. WARNUNG Schalten Sie beim Fahren in der Dunkelheit die Innenbeleuchtung nicht ein. Unfälle könnten eintreten, da die Sicht durch die Innen ...

    Reifendruck überprüfen
    Überprüfen Sie Ihre Reifen 1x pro Monat oder häufiger. Überprüfen Sie auch den Reifendruck des Ersatzreifens. Wie überprüfen? Verwenden Sie ein qualitativ gutes Druckmessgerät. Sie können nicht durch bloßes Ansehen beurteilen, ob die Reifen ...

    Schalter für Nebelscheinwerfer
    Die Nebelscheinwerfer sorgen für ausgezeichnete Sicht unter schwierigen Fahrbedingungen, z. B. bei Regen und Nebel. Schalter für Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchten Schaltet die Nebelscheinwerfer und die Nebelschlussleuchten aus Schaltet die Nebelscheinwe ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net