Mercedes A-Klasse: Mattlackpflege und -behandlung - Fahrzeugwäsche und Lackreinigung - Pflege - Wartung und Pflege - Mercedes A-Klasse BetriebsanleitungMercedes A-Klasse: Mattlackpflege und -behandlung

Hinweis

Polieren Sie keinesfalls das Fahrzeug oder die Leichtmetallräder! Polieren führt zu einem Aufglänzen des Lacks.

Folgendes kann zu einem Aufglänzen des Lacks und somit zu einer Verringerung des Matteffekts führen:

  • Starkes Reiben mit ungeeigneten Mitteln
  • Häufige Benutzung von Waschanlagen
  • Fahrzeugwäsche unter direkter Sonneneinstrahlung

Verwenden Sie zur Lackpflege keinen Lackreiniger, Schleif- und Polierprodukte sowie Glanzkonservierer, z. B. Wachs. Diese Produkte sind ausschließlich für hochglänzende Oberflächen geeignet. Ihre Anwendung auf Fahrzeugen mit Mattlack führt zu schwerwiegender Schädigung der Oberflächen, und zwar zu aufglänzenden, scheckigen Stellen.

Lassen Sie Lackreparaturen nur in einer qualifizierten Fachwerkstatt durchführen.

Verzichten Sie unbedingt auf Waschprogramme mit einer abschließenden Heißwachsbehandlung.

Wenn Ihr Fahrzeug mit einem matten Klarlack lackiert ist, beachten Sie diese Hinweise. Sie vermeiden dadurch Lackbeschädigungen durch falsche Behandlung.

Diese Hinweise gelten auch für Leichtmetallräder mit mattem Klarlack.

Die Fahrzeugwäsche sollte bevorzugt von Hand mit einem weichen Schwamm, Autoshampoo und viel Wasser erfolgen.

Verwenden Sie als Pflegemittel ausschließlich Insektenentferner und Autoshampoo, die von Mercedes-Benz frei gegeben wurden.

    Lack reinigen
    Hinweis Befestigen Sie auf lackierten Flächen keinesfalls Aufkleber Folien Magnetschilder oder Ähnliches Sie können sonst den Lack beschädigen. Kratzer, aggressive Ablagerungen, An ...

    Fahrzeugteile reinigen
    ...

    Andere Materialien:

    Laufrichtungsgebundene Reifen
    Die Laufrichtung ist durch Pfeile auf der Reifenflanke gekennzeichnet. Die so angegebene Laufrichtung muss unbedingt eingehalten werden. Nur so kommen die optimalen Eigenschaften dieser Reifen bezüglich Haftvermögen, Laufgeräusch, Abrieb und Aquaplaning voll zur Geltung. Falls ...

    Bedienungseinheit
    1. Hebel zum Öffnen der Motorhaube 2. Leuchtweitenregulierung der Scheinwerfer 3. Deaktivierung des Beifahrerairbags 4. Seitliche verstellbare und verschließbare Belüftungsdüse 5. Lichtschalter und Betätigung der Blinker 6. Fahrerairbag Hupe 7. Sicherungskasten am ...

    Winterreifen
    Bei winterlichen Straßenverhältnissen werden die Fahreigenschaften des Fahrzeugs durch Winterreifen deutlich verbessert. Sommerreifen sind auf Eis, Schnee und bei Temperaturen unter 7 C aufgrund ihrer Konstruktion (Breite, Gummimischung, Profilgestaltung), weniger rutschfest. Dies ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net