Mercedes A-Klasse: Motor - Warn- und Kontrollleuchten im Kombiinstrument - Bordcomputer und Anzeigen - Mercedes A-Klasse BetriebsanleitungMercedes A-Klasse: Motor






Warn-/ Kontrollleuchte Signalverhalten  Mögliche Ursachen/Folgen und  Lösungen
Die gelbe Warnleuchte Motordiagnose ist an, während der Motor läuft.

Es kann eine Störung vorliegen, zum Beispiel:

  • am Motormanagement
  • an der Einspritzung
  • an der Abgasanlage
  • am Zündsystem (bei Fahrzeugen mit Benzinmotor)
  • an der Kraftstoffanlage

Die Emissionsgrenzwerte können dadurch überschritten werden und der Motor kann im Notbetrieb laufen.

  • Umgehend eine qualifizierte Fachwerkstatt aufsuchen

Fahrzeuge mit Dieselmotor: Der Kraftstoffbehälter wurde vollständig leergefahren

  • Nach dem Tanken den Motor drei- bis viermal hintereinander starten.

Wenn die gelbe Warnleuchte Motordiagnose ausgeht, wird der Notbetrieb aufgehoben. Das Fahrzeug muss nicht überprüft werden.

Die gelbe Warnleuchte Kraftstoffreserve ist an, während der Motor läuft.

Der Kraftstoffvorrat hat den Reservebereich erreicht.

Der Betrieb der Standheizung wird im Reservebereich deaktiviert.

  • An der nächsten Tankstelle tanken
Die rote Warnleuchte Kühlmittel ist an, während der Motor läuft und die Kühlmitteltemperaturanzeige steht am Skalenanfang.
  • Der Temperatursensor für die Kühlmitteltemperaturanzeige ist defekt.

Die Kühlmitteltemperatur wird nicht mehr überwacht. Wenn das Kühlmittel zu heiß ist, kann der Motor beschädigt werden.

  • Umgehend verkehrsgerecht anhalten und den Motor abstellen. Nicht weiterfahren!
  • Das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern
  • Eine qualifizierte Fachwerkstatt verständigen.
Die rote Warnleuchte Kühlmittel ist an, während der Motor läuft.
  • Der Kühlmittelstand ist zu niedrig.

Wenn der Kühlmittelstand in Ordnung ist, kann die Luftzufuhr zum Motorkühler behindert oder der Elektrolüfter des Motorkühlers defekt sein.

Das Kühlmittel ist zu heiß und der Motor wird nicht ausreichend gekühlt.

  • Die zusätzlichen Display-Meldungen im Multifunktionsdisplay beachten.
  • Umgehend verkehrsgerecht anhalten und den Motor abstellen.
  • Das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern
  • Das Fahrzeug verlassen und nicht in der Nähe des Fahrzeugs bleiben, bis der Motor abgekühlt ist.
  • Den Kühlmittelstand prüfen und Kühlmittel nachfüllen, dabei die Warnhinweise beachten
  • Wenn häufiger Kühlmittel nachgefüllt werden muss, das Motorkühlsystem prüfen lassen.
  • Sicherstellen, dass die Luftzufuhr zum Motorkühler nicht behindert ist, z. B. durch gefrorenen Schneematsch.
  • Erst wenn die Kühlmitteltemperatur unter 120 ist, den Motor wieder starten.
    Sonst kann der Motor beschädigt werden
  • Bis zur nächsten qualifizierten Fachwerkstatt weiterfahren.
  • Dabei eine hohe Motorbelastung vermeiden, z. B. Bergfahrten und Stop-and-go-Fahrten.
Die rote Warnleuchte Kühlmittel ist an, während der Motor läuft. Zusätzlich ertönt ein Warnton.
  • Das Kühlmittel hat die Temperatur von 120 überschritten. Die Luftzufuhr
    zum Motorkühler kann behindert oder der Kühlmittelstand kann zu niedrig sein.
WARNUNG

Der Motor wird nicht ausreichend gekühlt und kann beschädigt werden.

Fahren Sie nicht mit überhitztem Motor. Das kann dazu führen, dass sich Flüssigkeiten entzünden, die durch Undichtigkeit oder Verschütten in den Motorraum gelangt sind.

Der Dampf des überhitzten Motors kann zudem schwere Verbrennungen verursachen, selbst wenn nur die Motorhaube geöffnet wird.

Es besteht Verletzungsgefahr!

  • Die zusätzlichen Display-Meldungen im Multifunktionsdisplay beachten.
  • Umgehend verkehrsgerecht anhalten und den Motor abstellen.
  • Das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern
  • Das Fahrzeug verlassen und nicht in der Nähe des Fahrzeugs bleiben, bis der Motor abgekühlt ist.
  • Den Kühlmittelstand prüfen und Kühlmittel nachfüllen, dabei die Warnhinweise beachten
  • Wenn häufiger Kühlmittel nachgefüllt werden muss, das Motorkühlsystem prüfen lassen.
  • Sicherstellen, dass die Luftzufuhr zum Motorkühler nicht behindert ist, z. B. durch gefrorenen Schneematsch.
  • Bei Kühlmitteltemperaturen unter 120 bis zur nächsten qualifizierten
    Fachwerkstatt weiterfahren.
  • Dabei eine hohe Motorbelastung vermeiden, z. B. Bergfahrten und Stop-and-go-Fahrten.
    Sicherheitssysteme
    Warn-/ Kontrollleuchte Signalverhalten Mögliche Ursachen/Folgen und  Lösungen Die rote Warnleuchte Bremsen ist an, während der Motor läuft. Zusätzlich ertönt ...

    Fahrsysteme
    Warn-/ Kontrollleuchte Signalverhalten Mögliche Ursachen/Folgen und  Lösungen Die rote Warnleuchte Abstandswarnung ist während der Fahrt an. Der Abstand zum vora ...

    Andere Materialien:

    Befestigungsplätze des Kindersicherheitssystems
    Zulässige Möglichkeiten der Befestigung eines Kindersicherheitssystems 1 = Wenn ein Kindersicherheitssystem mit einem Dreipunkt-Sicherheitsgurt gesichert wird, die Sitzlehne in die aufrechte Position bringen, um sicherzustellen, dass der Sicherheitsgurt an der Gurtschlossseite fe ...

    Dachgepäckträger
    Aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung von Dachbeschädigungen empfehlen wir, das für Ihr Fahrzeug zugelassene Dachgepäckträgersystem zu verwenden. Gegenstände, die auf dem Dach transportiert werden sollen und dabei breiter oder länger als der Dachgep&au ...

    Manuelle aktivierung und deaktivierung
    Die Vorrichtung kann über die Taste am Armaturenbrett A-Abb. 53 aktiviert bzw. deaktiviert werden. Das System ist normalerweise aktiv. Auf der Instrumententafel leuchtet Abb. 52 und meldet die Deaktivierung. Wo vorgesehen, werden zusätzliche Informationen, bestehend aus eine ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net