SEAT Mii: Motorkühlmittel - Im Motorraum - Pflegen, Reinigen, Instandhalten - SEAT Mii BetriebsanleitungSEAT Mii: Motorkühlmittel

Themeneinführung

Niemals Arbeiten am Motorkühlsystem durchführen, wenn man nicht mit den notwendigen Handlungen vertraut ist und wenn nur ungeeignetes Werkzeug sowie falsche Betriebsmittel und Betriebsflüssigkeiten zur Verfügung stehen ! Gegebenenfalls alle Arbeiten bei einem Fachbetrieb durchführen lassen. SEAT empfiehlt Ihnen, sich an eine Vertragswerkstatt zu wenden.

Schwere Verletzungen können durch unsachgemäße Arbeiten verursacht werden.

Ergänzende Informationen und Warnhinweise:
● Vorbereitungen zu Arbeiten im Motorraum
● Zubehör, Teileersatz, Reparaturen und Änderungen

ACHTUNG

Motorkühlmittel ist giftig!

● Motorkühlmittel nur im verschlossenen Originalbehälter und an einem sicheren Platz aufbewahren.
● Niemals leere Lebensmitteldosen, Flaschen oder andere Behälter zum Aufbewahren von Motorkühlmittel benutzen, da Personen das enthaltene Motorkühlmittel trinken könnten.
● Motorkühlmittel außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
● Sicherstellen, dass der Anteil des richtigen Kühlmittelzusatzes entsprechend der niedrigsten zu erwartenden Umgebungstemperatur vorgesehen werden muss, in der das Fahrzeug betrieben wird.
● Bei extrem niedrigen Außentemperaturen kann das Kühlmittel einfrieren und das Fahrzeug liegen bleiben. Weil dann auch die Heizung nicht mehr funktioniert, können Fahrzeuginsassen mit unzureichender Winterbekleidung erfrieren.

Umwelthinweis

Kühlmittel und Kühlmittelzusätze können die Umwelt verschmutzen. Austretende Betriebsflüssigkeiten auffangen und fach- und umweltgerecht entsorgen.

Warnleuchte Motorkühlmittel

Beim Einschalten der Zündung leuchten einige Warn- und Kontrollleuchten zur Funktionsprüfung kurz auf. Sie verlöschen nach wenigen Sekunden.

SEAT Mii Betriebsanleitung

ACHTUNG

Das Missachten aufleuchtender Warnleuchten kann zum Liegenbleiben im Straßenverkehr, zu Unfällen und schweren Verletzungen führen.

● Aufleuchtende Warnleuchten immer beachten.
● Niemals aufleuchtende Warnleuchten missachten.
● Fahrzeug anhalten, sobald es möglich und sicher ist.

VORSICHT

Das Missachten aufleuchtender Kontrollleuchten kann zu Fahrzeugbeschädigungen führen.

Hinweis

Am Bildschirm des tragbaren Navigationsgeräts (von SEAT geliefert) kann eine Kühlmitteltemperaturanzeige angezeigt werden.

Motorkühlmittelspezifikation

Das Motorkühlsystem ist werkseitig mit einer Mischung aus besonders aufbereitetem Wasser und einem mindestens 40-prozentigen Anteil des Motorkühlmittelzusatzes G 12 plus-plus (TL-VW 774 G) oder G 12 plus (TLVW 774 F) befüllt. Beide Motorkühlmittelzusätze sind an der lila Färbung zu erkennen.

Diese Mischung bietet nicht nur einen Frostschutz bis -25 ℃ (-13°F), sondern schützt auch die Leichtmetallteile im Motorkühlsystem vor Korrosion.

Außerdem verhindert die Mischung Kalkansatz und erhöht den Siedepunkt des Motorkühlmittels deutlich.

Der Anteil des Motorkühlmittelzusatzes muss zum Schutz des Motorkühlsystems immer mindestens 40 % betragen, selbst wenn bei warmem Wetter oder Klima kein Frostschutz benötigt wird.

Wenn aus klimatischen Gründen ein stärkerer Frostschutz erforderlich ist, kann der Anteil des Motorkühlmittelzusatzes erhöht werden. Der Anteil des Motorkühlmittelzusatzes darf jedoch nicht über 60 % liegen, da sich sonst der Frostschutz wieder verringert und sich die Kühlwirkung verschlechtert.

Beim Nachfüllen von Motorkühlmittel muss eine Mischung aus destilliertem Wasser und mindestens 40 % des Motorkühlmittelzusatzes G 12 plus-plus verwendet werden, um den optimalen Korrosionsschutz zu erhalten .

ACHTUNG

Mangelnder Frostschutz im Motorkühlmittelsystem kann zum Ausfall des Motors führen und dadurch schwere Verletzungen verursachen.

● Sicherstellen, dass der Anteil des richtigen Kühlmittelzusatzes entsprechend der niedrigsten zu erwartenden Umgebungstemperatur vorgesehen werden muss, in der das Fahrzeug betrieben wird.
● Bei extrem niedrigen Außentemperaturen kann das Kühlmittel einfrieren und das Fahrzeug liegen bleiben. Weil dann auch die Heizung nicht mehr funktioniert, können Fahrzeuginsassen mit unzureichender Winterbekleidung erfrieren.

VORSICHT

Niemals Original-Motorkühlmittelzusätze mit anderen, nicht von SEAT freigegebenen Motorkühlmitteln mischen. Bei Vermischungen mit Fremdkühlmitteln drohen erhebliche Schäden am Motor und am Motorkühlsystem.

● Das Motorkühlmittel G 12 plus-plus kann mit G 12 plus und G 11 gemischt werden.
● Wenn die Flüssigkeit im Motorkühlmittelausgleichsbehälter nicht lila ist, sondern z. B. braun, wurde G 12 plus-plus bzw. G 12 plus mit einem anderen Motorkühlmittel vermischt. In diesem Fall muss das Motorkühlmittel umgehend gewechselt werden. Andernfalls können schwerwiegende Funktionsmängel oder ein Motorschaden die Folge sein!

Umwelthinweis

Motorkühlmittel und Motorkühlmittelzusätze können die Umwelt verschmutzen.

Austretende Betriebsflüssigkeiten auffangen und fach- und umweltgerecht entsorgen.

Motorkühlmittelstand prüfen und Motorkühlmittel nachfüllen

SEAT Mii Betriebsanleitung

Abb. 108 Im Motorraum: Markierung am Motorkühlmittelausgleichsbehälter.

SEAT Mii Betriebsanleitung

Abb. 109 Im Motorraum: Deckel des Motorkühlmittelausgleichsbehälters.

Wenn der Motorkühlmittelstand zu gering ist, leuchtet die Warnleuchte des Motorkühlmittels auf.

Vorbereitungen

● Fahrzeug auf einer waagerechten und festen Fläche parken.
● Motor abkühlen lassen .
● Motorraumklappe öffnen SEAT Mii Betriebsanleitung.
● Der Ausgleichsbehälter des Motorkühlmittels ist am Symbol SEAT Mii Betriebsanleitung auf dem Deckel erkennbar Abb. 109.

Motorkühlmittelstand prüfen

● Motorkühlmittelstand bei kaltem Motor an der seitlichen Markierung des Ausgleichsbehälters prüfen Abb. 108.
● Wenn der Flüssigkeitsstand im Behälter unterhalb der Minimal-Markierung („min“) ist, Motorkühlmittel nachfüllen. Bei warmem Motor kann der Motorkühlmittelstand etwas über der Oberkante des markierten Bereichs stehen.

Motorkühlmittel nachfüllen

● Immer das Gesicht, die Hände und Arme vor heißem Motorkühlmittel oder Dampf schützen, indem ein geeigneter Lappen auf den Deckel des Ausgleichbehälters gelegt wird.
● Den Deckel vorsichtig abschrauben .
● Nur neues Motorkühlmittel gemäß der SEAT-Spezifikation  nachfüllen .
● Motorkühlmittelstand muss sich innerhalb der Markierungen des Ausgleichsbehälters befinden Abb. 108. Nicht über die Oberkante des markierten Bereichs auffüllen !
● Den Deckel fest zuschrauben.
● Falls in einem Notfall kein Motorkühlmittel gemäß der geforderten Spezifikation  zur Verfügung steht, keinen anderen Motorkühlmittelzusatz verwenden! Stattdessen zunächst nur destilliertes Wasser auffüllen . Anschließend das richtige Mischungsverhältnis mit dem vorgeschriebenen Motorkühlmittelzusatz schnellstmöglich wiederherstellen lassen.

ACHTUNG

Heißer Dampf oder Motorkühlmittel können schwere Verbrennungen verursachen.

● Niemals die Motorraumklappe öffnen, wenn sichtbar oder hörbar Dampf oder Motorkühlmittel aus dem Motorraum austritt. Immer solange warten, bis kein Dampf oder Motorkühlmittel mehr sichtbar oder hörbar austritt.
● Den Motor immer vollständig abkühlen lassen, bevor die Motorraumklappe vorsichtig geöffnet wird. Heiße Teile können bei Berührung die Haut verbrennen.
● Wenn der Motor sich abgekühlt hat, ist vor dem Öffnen der Motorraumklappe Folgendes zu beachten.
– Handbremse fest anziehen und den Schalthebel in die Neutralstellung bringen.
– Fahrzeugschlüssel aus dem Zündschloss abziehen.
– Kinder stets vom Motorraum fernhalten und niemals unbeaufsichtigt lassen.
● Das Motorkühlsystem steht bei heißem Motor unter Druck. Niemals bei heißem Motor den Deckel des Motorkühlmittelausgleichsbehälters öffnen. Dadurch kann Kühlmittel herausspritzen und schwere Verbrennungen und Verletzungen verursachen.
– Den Deckel langsam und sehr vorsichtig entgegen dem Uhrzeigersinn drehen und dabei leichten Druck nach unten auf den Deckel ausüben.
– Immer das Gesicht, die Hände und Arme vor heißem Motorkühlmittel oder Dampf mit einem großen, dicken Lappen schützen.
● Beim Nachfüllen keine Betriebsflüssigkeiten auf Motorteile oder die Abgasanlage gießen. Die vergossenen Betriebsflüssigkeiten können einen Brand verursachen. Unter gewissen Umständen kann das Ethylenglycol des Motorkühlmittels Feuer fangen.

VORSICHT

● Nur destilliertes Wasser zum Nachfüllen verwenden! Alle anderen Wasserarten können aufgrund der enthaltenen chemischen Bestandteile erhebliche Korrosionsschäden im Motor verursachen. Das kann auch zum Ausfall des Motors führen. Wenn ein anderes Wasser als destilliertes Wasser nachgefüllt worden ist, sollte umgehend die Flüssigkeit im Motorkühlsystem vollständig vom Fachbetrieb erneuert werden.
● Motorkühlmittel nur bis zur Oberkante des markierten Bereichs auffüllen Abb. 108. Überschüssiges Motorkühlmittel wird sonst bei Erwärmung aus dem Motorkühlsystem gedrückt und kann zu Beschädigungen führen.
● Bei größerem Motorkühlmittelverlust Motorkühlmittel nur bei ganz abgekühltem Motor einfüllen. Ein größerer Motorkühlmittelverlust lässt auf Undichtigkeiten im Motorkühlsystem schließen. Motorkühlsystem unverzüglich von einem Fachbetrieb prüfen lassen. Andernfalls kann ein Motorschaden die Folge sein!
● Beim Nachfüllen von Betriebsflüssigkeiten darauf achten, dass die richtigen Behälter befüllt werden. Beim Verwenden falscher Betriebsflüssigkeiten können schwerwiegende Funktionsmängel und ein Motorschaden die Folge sein!

    Motoröl
    Themeneinführung Ergänzende Informationen und Warnhinweise: ● Heft Wartungsprogramm ● Vorbereitungen zu Arbeiten im Motorraum ● Zubehör, Teileersatz, Reparaturen u ...

    Fahrzeugbatterie
    Themeneinführung Die Fahrzeugbatterie ist Bestandteil der elektrischen Anlage im Fahrzeug. Niemals Arbeiten an der elektrischen Anlage durchführen, wenn man nicht mit den notwendigen Ha ...

    Andere Materialien:

    Airbag-System 
    Überwachung des Airbag-Systems Die Kontrollleuchte   leuchtet beim Einschalten der Zündung für einige Sekunden auf. Wenn die Kontrollleuchte nicht erlischt oder während der Fahrt aufleuchtet, liegt eine Systemstörung vor " . Das gilt auch, wenn die Kontrollleu ...

    Batterie aufladen
    Ihr Fahrzeug verfügt über eine wartungsfreie, auf Kalzium basierende Batterie. Sollte die Batterie aufgeladen werden müssen (z.B. weil die Scheinwerfer oder die Innenbeleuchtung während längerer Zeit eingeschaltet waren und das Fahrzeug nicht in Bewegung war), ...

    Hochschalten (Mercedes-AMG Fahrzeuge)
    Hinweis Das Automatikgetriebe schaltet auch beim Erreichen der Abregeldrehzahl des Motors nicht selbst hoch. Wenn der Motor die Abregeldrehzahl erreicht, wird die Benzinzufuhr unterbrochen, um das Überdrehen des Motors zu vermeiden. Achten Sie unbedingt selbst darauf, dass die Motordrehzahl ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net