Hyundai i10: Rückhaltesystem Sicherheitsgurt - Sicherheitsgurte - Sicherheitsfunktionen Ihres Fahrzeuges - Hyundai i10 BetriebsanleitungHyundai i10: Rückhaltesystem Sicherheitsgurt

WARNUNG

  • Um den maximalen Schutz durch das Rückhaltesystem zu erlangen, müssen die Sicherheitsgurte während der Fahrt immer angelegt sein.
  • Sicherheitsgurte sind am effektivsten, wenn sich die Rückenlehnen in einer aufrechten Position befinden.
  • Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahre müssen immer sicher angeschnallt auf einem Rücksitz sitzen. Lassen Sie die Kinder niemals auf dem Beifahrersitz mitfahren. Wenn ein Kind, das über 12 Jahre ist, auf dem Beifahrersitz sitzt, muss es ordnungsgemäß angeschnallt werden
  • Lassen Sie den Schultergurt niemals unter Ihrem Arm oder hinter Ihrem Rücken verlaufen. Ein falsch verlegter Gurt kann bei einem Unfall schwere Verletzungen verursachen Der Schultergurt muss mittig über die Schulter und über das Schlüsselbein verlaufen.
  • Vermeiden Sie es, einen verdrehten Gurt anzulegen. Ein verwundener Gurt schützt nicht richtig bei Unfällen. Vergewissern Sie sich, dass das Gurtband gerade verläuft und nicht verdreht ist.
  • Jede Gurteinheit darf nur von einem Insassen angelegt werden; es ist gefährlich, den Gurt um ein Kind zu legen, das auf dem Schoß des Insassen sitzt.
  • Achten Sie darauf, dass weder das Gutband noch andere Teile des Sicherheitsgurt beschädigt werden. Wenn das Gurtband oder eine andere Komponente des Sicherheitsgurtes beschädigt ist, lassen Sie den Gurt erneuern.

WARNUNG

Beschädigte Gurte und Halterungen funktionieren nicht richtig. Immer ersetzen:

  • Gewebe eingerissen, verunreinigt oder Gurtband beschädigt ist.
  • Beschädigte Hardware.
  • Die gesamte Gurteinrichtung funktioniert nicht richtig nach einem Unfall, selbst wenn daran keine Beschädigung erkenntlich ist.

WARNUNG

An einem Sicherheitsgurt dürfen keine Änderungen vorgenommen werden und es darf nichts angebaut werden, was sie Gurtrolle daran hindern könnte den Gurt zu straffen.

Warnsystem-Sicherheitsgurt

Warnsystem-Sicherheitsgurt


Fahrer-Sicherheitsgurt Warnung (1)

Als Erinnerung für den Fahrer leuchtet die Warnleuchte des Sicherheitsgurtes ungefähr 6 Sekunden lang sobald die Zündung auf AN steht - unabhängig davon, ob der Sicherheitsgurt angelegt wird oder nicht.

Wenn des Fahrers Gurt nicht angelegt wird, nachdem die Zündung auf AN steht, leuchtet die Sicherheitsgurtwarnleuchte bis der Sicherheitsgurt angelegt wird.

Wenn Sie den Sicherheitsgurt nicht anlegen und die Geschwindigkeit 9 km/h überschreitet, beginnt die Warnleuchte zu blinken, bis die Geschwindigkeit wieder unter 6 km/h fällt (ausstattungsabhängig) Wenn Sie den Sicherheitsgurt nicht anlegen und die Geschwindigkeit 20 km/h überschreitet, ertönt ca. 10 Sekunden lang ein akustisches Warnsignal, und die entsprechende Warnleuchte blinkt (ausstattungsabhängig).

Beifahrer-Sicherheitsgurt Warnung (2)

Als Erinnerung für Beifahrer leuchten die entsprechenden Sicherheitsgurtwarnleuchten beim Einschalten der Zündung unabhängig davon, ob die Gurte angelegt sind oder nicht, ca. 6 Sekunden lang auf.

Wenn Beifahrer beim Einschalten der Zündung ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt haben, oder wenn er bei eingeschalteter Zündung abgelegt wird, leuchtet die entsprechende Sicherheitsgurtwarnleuchte, bis der Sicherheitsgurt angelegt wird.

Wenn Sie den Sicherheitsgurt nicht anlegen und die Geschwindigkeit 9 km/h überschreitet, beginnt die Warnleuchte zu blinken, bis die Geschwindigkeit wieder unter 6 km/h fällt.

Wenn Sie den Sicherheitsgurt nicht anlegen und die Geschwindigkeit 20km/h überschreitet, ertönt ca. 10 Sekunden lang ein akustisches Warnsignal, und die entsprechende Warnleuchte blinkt.

ANMERKUNG

  • Die Sicherheitsgurtwarnleuchte für den Beifahrer befindet sich in der Mittelkonsolenblende.
  • Auch wenn der Beifahrersitz nicht belegt ist, blinkt oder leuchtet die Sicherheitsgurtwarnleuchte 6 Sekunden lang.
  • Die Beifahrersicherheitsgurtwarnung kann auch aktiviert werden, wenn Gegenstände auf dem Beifahrersitz abgelegt werden.
  • Fahren mit falscher Sitzhaltung beeinträchtigt das Warnsystem des Beifahrers.

    Es ist wichtig, dass der Fahrer dem Beifahrer die Anweisungen zum Sitzen gemäß Angaben im Handbuch erläutert.

Hinten (ausstattungsabhängig)

Hinten (ausstattungsabhängig)


Wenn die Fondpassagiere beim EINSCHALTEN der Zündung (Motor läuft nicht) ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt haben, leuchtet die entsprechende Sicherheitsgurtwarnleuchte, bis der Sicherheitsgurt angelegt wird.

Die entsprechende Sicherheitsgurtwarnleuchte für den Rücksitz leuchtet ca. 35 Sekunden lang, wenn eine der folgenden Bedingungen eintritt:

  • Sie starten den Motor, wenn der Rücksitzgurt nicht angelegt ist.
  • Sie fahren schneller als 9 km/h, wenn der Rücksitzgurt nicht angelegt ist.
  • Der Sicherheitsgurt wird abgelegt, wenn Sie langsamer als 20 km/h fahren.

Wenn der Rücksitzgurt angelegt wird, schaltet sich die Warnleuchte sofort aus.

Wird der Rücksitzgurt abgelegt, wenn Sie schneller als 20 km/h fahren, blinkt die entsprechende Warnleuchte, und es ertönt ca. 35 Sekunden lang ein akustisches Warnsignal.

Wenn jedoch der Dreipunktgurt eines Fondpassagiers angelegt ist und zwei Mal innerhalb von 9 s nach Anlegen des Gurts gelöst wird, leuchtet die entsprechende Sicherheitsgurtwarnleuchte nicht auf.

Dreipunktgurt

Dreipunktgurt


Anlegen des Sicherheitsgurtes: Ziehen Sie ihn aus der Gurtautomatik und stecken die Schließzunge (1) in das Gurtschloss (2). Ist die Schließzunge richtig eingerastet ertönt ein hörbares "Klick".

Der Sicherheitsgurt passt sich in der Länge automatisch an, sobald der Hüftgurt manuell angepasst wurde und bequem um Ihre Hüften liegt. Wenn Sie sich langsam nach vorne beugen, gibt der Sicherheitsgurt nach und lässt Ihnen eine gewisse Bewegungsfreiheit. Bei einer Vollbremsung oder einem Aufprall rastet der Gurt jedoch in seiner Position ein. Dies ist auch der Fall, wenn Sie versuchen, sich schnell nach vorne zu beugen.

ANMERKUNG

Kann der Sicherheitsgurt nicht aus dem Aufroller reibungslos genug herausgezogen werden, den Gurt fest herausziehen und lösen. Nach der Freigabe, lässt sich der Gurt reibungslos herausziehen.

Höhenanpassung (falls Option vorhanden)

Höhenanpassung (falls Option vorhanden)


Sie können den Umlenkbügel des Schultergurt für Ihre Bequemlichkeit und Sicherheit in 3 Positionen in der Höhe verstellen.

Der Schultergurt sollte so angepasst werden, dass er über Ihre Brust und in der Mitte Ihrer Schulter liegt - muss es näher bei der Tür zu sein, nicht über den Hals.

Um die Höhe des Schultergurtband zu verstellen, schieben Sie den Umlenkbügel in eine geeignete höhere oder tiefere Position.

Um den Sicherheitsgurt höher zu stellen, ziehen Sie ihn nach oben (1). Um ihn zu senken, drücken Sie ihn nach unten (3) während Sie den Höhenanpassungshebel (2) gedrückt halten.

Lassen Sie den Hebel los, um den Einsteller in seiner Position einrasten zu lassen.

Stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurt richtig eingerastet ist.

WARNUNG

Stellen Sie immer sicher, dass der Sicherheitsgurt in der richtigen Position eingerastet ist. Legen Sie den Gurt niemals um Ihren Hals oder über Ihr Gesicht. Falsch angelegte Sicherheitsgurte können im Fall eines Unfalles zu schweren Verletzungen führen.

Höhenanpassung (falls Option vorhanden)


WARNUNG

Falsch positioniert Sicherheitsgurte kann das Risiko von schweren Verletzungen bei einem Unfall.

Beim Justieren des Gurts folgende Vor-sichtsmaßnahmen treffen:

  • Lassen Sie das Beckengurtband so tief wie möglich und bequem über Ihre Hüften verlaufen, jedoch nicht über Ihre Taille.

    Hierdurch können die starken Hüftknochen Aufprallkräfte auffangen und innere Verletzungen vermeiden.

  • Legen Sie einen Arm unter den Schultergurt und den anderen über den Gurt, wie in der Abbildung gezeigt.

Höhenanpassung (falls Option vorhanden)


Wenn Sie den Mittelsitz hinten benutzen, muss das Gurtschloss mit der Aufschrift "MITTELSITZ" benutzt werden (austattungsabhängig).

Lösen des Sicherheitsgurtes

Lösen des Sicherheitsgurtes


Sie können den Sicherheitsgurt durch Drücken der Entriegelungstaste (1) auf dem Gurtschloss lösen. Sobald der Gurt gelöst ist, wird er automatisch in die Gurtrolle zurückgezogen.

Ist dies nicht der Fall, stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurt nicht verdreht ist, und versuchen Sie, den Gurt aufrollen zu lassen.

    Sicherheitsgurte
    ...

    Gurtstraffer
    Gurtstraffer (ausstattungsabhängig) Ihr Fahrzeug ist mit einem Gurtstraffer beim Fahrer- und Beifahrersitz ausgerüstet (Automatik-Sicherheitsgurt und EFD (Nothaltevorrichtung)). Der ...

    Andere Materialien:

    Verwaltung der anrufe
    AUFLEGEN GEHEIM - STUMMSCHALTUNG (damit der Gesprächspartner nichts mehr hört) MODUS TELEFONANNAHME (um das Fahrzeug zu verlassen, ohne das Gespräch zu unterbrechen) In einigen Fällen muss der Modus Telefonannahme vom Telefon aus aktiviert werden. Wenn die Zün ...

    Heckscheibenheizung
    Wird durch Drücken der Taste  einbzw. ausgeschaltet. Die Heizung ist bei laufendem Motor aktiv und wird nach kurzer Zeit automatisch abgeschaltet. Sonnenblenden Die Sonnenblenden lassen sich zum Schutz vor blendendem Licht herunterklappen und zur Seite schwenken. Die ...

    Sicherheitsgurte
    Schließen/Öffnen der Sicherheitsgurte Ziehen Sie den Gurt zu sich hin und lassen Sie den Riegel im Gurtschloss einrasten. Prüfen Sie, ob der Gurt richtig eingerastet ist, indem Sie daran ziehen. Zum Öffnen der Gurte drücken Sie den roten Knopf am Gurtschloss. ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net