Peugeot 107: Seitenairbags * und
Kopfairbags - Sicherheit - Peugeot 107 BetriebsanleitungPeugeot 107: Seitenairbags * und Kopfairbags

Peugeot 107 / Peugeot 107 Betriebsanleitung / Sicherheit / Seitenairbags * und Kopfairbags

Die Seitenairbags sind türseitig in die Vordersitzlehnen eingelassen.

Damit diese Airbags ausgelöst werden, bedarf es eines heftigen Aufpralls im seitlichen Aufprallbereich B, und zwar senkrecht zur Fahrzeuglängsachse auf horizontaler Ebene und von außen nach innen. Der Seitenairbag entfaltet sich zwischen dem Insassen auf dem Vordersitz und dem Türinnenblech. Dadurch kann die Verletzungsgefahr für den Oberkörper begrenzt werden.

Die Kopfairbags sind in die Dachverkleidung eingelassen.

Der Kopfairbag entfaltet sich zwischen den Insassen vorn oder hinten und den Scheiben.

Dadurch kann die Verletzungsgefahr für den Kopf begrenzt werden. Bei einem leichten Aufprall oder Zusammenstoß von der Seite oder beim Überschlagen kann es sein, dass der Airbag nicht ausgelöst wird. Bei einem Aufprall von hinten oder vorn wird der Airbag nicht ausgelöst.

Funktionsstörung beim Airbag

Peugeot 107 Betriebsanleitung
Funktionsstörung beim Airbag

Blinken weist auf eine Funktionsstörung bei mindestens einem dieser Airbags hin.

Wenden Sie sich bitte an das PEUGEOT-Händlernetz oder eine qualifizierte Werkstatt, um das System überprüfen zu lassen. Die Airbags könnten bei einem heftigen Aufprall nicht mehr ausgelöst werden.

Um die volle Schutzwirkung der Front-, Seiten- und Kopfairbags zu gewährleisten, halten Sie bitte folgende Sicherheitsvorschriften ein:

Schnallen Sie sich mit dem Sicherheitsgurt an und achten Sie auf die richtige Gurteinstellung.

Setzen Sie sich normal und aufrecht hin.

Achten Sie darauf, dass sich nichts zwischen den Insassen und den Airbags befindet (Kinder, Tiere, Gegenstände). Dadurch könnten diese in ihrer Funktionstüchtigkeit beeinträchtigt oder die Insassen verletzt werden.

Eingriffe an den Airbag-Systemen dürfen nur von einem Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder einer qualifizierten Werkstatt vorgenommen werden.

Lassen Sie die Airbag-Systeme nach einem Unfall oder Diebstahl des Fahrzeugs überprüfen. Auf den Airbag- Abdeckungen dürfen weder Aufkleber noch sonstige Gegenstände befestigt werden.

Frontairbags

Halten Sie das Lenkrad beim Fahren nicht an den Speichen und legen Sie die Hände nicht auf das Mittelteil des Lenkrads.

Legen Sie auf der Beifahrerseite die Füße nicht auf das Armaturenbrett.

Rauchen Sie nach Möglichkeit nicht, da beim Entfalten der Airbags durch die Zigarette oder Pfeife Verbrennungen oder Verletzungen verursacht werden können.

Ferner sollten Sie das Lenkrad niemals ausbauen, durchbohren oder heftigen Stößen aussetzen.

Seitenairbags

Ziehen Sie nur zugelassene Schutzbezüge über die Sitze. Sie behindern das Auslösen der Seitenairbags nicht. Wenden Sie sich an das PEUGEOT-Händlernetz oder eine qualifizierte Werkstatt.

Befestigen Sie niemals etwas an den Rückenlehnen der Sitze und kleben Sie nichts darauf. Dadurch könnten beim Aufblähen des Seitenairbags Verletzungen am Oberkörper oder am Arm entstehen.

Rücken Sie mit dem Oberkörper möglichst nicht näher als nötig an die Tür.

Kopfairbags

Befestigen Sie nichts an den Holmen und am Dachhimmel und kleben Sie nichts darauf. Dadurch könnten beim Aufblähen des Kopfairbags Verletzungen am Kopf entstehen.

Die Auslösung des oder der Airbags ist mit der Freisetzung einer leichten unschädlichen Rauchfahne und einem Geräusch verbunden, verursacht durch die Aktivierung der im System eingebauten pyrotechnischen Patrone. Dieser Rauch ist nicht schädlich, kann jedoch bei empfindlichen Personen Reizungen auslösen.

Das Explosionsgeräusch kann kurzzeitig zu einer leichten Gehörbeeinträchtigung führen.

Auch bei Einhaltung aller erwähnten Vorsichtsmaßnahmen ist eine Verletzungsoder Verbrennungsgefahr für Kopf, Oberkörper oder Arme beim Auslösen eines Airbags nicht auszuschließen. Denn das Luftkissen bläht sich fast augenblicklich (in mehr oder weniger als 30 Millisekunden) auf und fällt dann in der gleichen Zeit unter Freisetzung heißer Gase durch die dazu vorgesehenen Öffnungen wieder in sich zusammen.

Dieses System funktioniert nur einmal.

Bei einem zweiten Aufprall (beim gleichen oder einem anderen Unfall) funktioniert der Airbag nicht.

    Frontairbags
    Frontairbags Der Fahrerairbag befindet sich im Mittelteil des Lenkrades, der Beifahrerairbag im Armaturenbrett. Sie werden gleichzeitig ausgelöst, außer wenn der Beifahrerairbag deak ...

    Kindersicherheit
    ...

    Andere Materialien:

    Bordcomputer
    Der Bordcomputer liefert dem Fahrer Daten wie Kraftstoffrestreichweite, Umgebungstemperatur, Durchschnittsgeschwindigkeit und Fahrzeit. Mit jeder Betätigung der Taste MODE im Instrumentenblock wechselt die Anzeige in folgender Reihenfolge: Kraftstoffrestreichweite → Durchschnit ...

    Glühlampen hinten
    Glühlampen hinten Bremsleuchten / Standleuchten (P21/5 W) Blinkleuchten (P21 W) Rückfahrscheinwerfer (P21 W), rechts Nebelleuchte (P21 W), links Diese 3 Glühlampen werden ausgewechselt, indem man die Leuchten ausbaut: Kofferraum öffnen, die beiden Befestig ...

    Einbaumöglichkeiten der Kindersitze, die mit Sicherheitsgurt befestigt werden
    Gemäß den europäischen Vorschriften gibt Ihnen die folgende Tabelle Auskunft, inwieweit auf den einzelnen Plätzen Ihres Fahrzeugs ein Kindersitz eingebaut werden kann, der sich mit einem Sicherheitsgurt befestigen lässt und als Universalsitz für das jeweilige Gewi ...

    Kategorien



    © 2014-2018 Copyright www.aautos.net