Ford Ka: Sidebags (Side bag - Window bag) - Sicherheit - Ford Ka BetriebsanleitungFord Ka: Sidebags (Side bag - Window bag)

Ford Ka / Ford Ka Betriebsanleitung / Sicherheit / Sidebags (Side bag - Window bag)

Um den Schutz der Insassen zu steigern, ist das Fahrzeug für den Fall eines Seitenaufpralls mit vorderen Seitenairbags (Side bag) und Kopfairbag (Window bag) ausgestattet.

SIDE BAG Abb. 15

Besteht aus einem sich sofort aufblasenden Kissen, das in der Rückenlehne des Vordersitzes angeordnet ist, und hat die Aufgabe den Oberkörper und das Becken der Insassen bei einem seitlichen Aufprall von mittlerer-hoher Stärke zu schützen.

Ford Ka. SIDE BAG


WINDOW BAG Abb. 16

Sie bestehen aus zwei herunterrollbaren Kissen hinter den Seitenverkleidungen des Dachs und sie sind von besonderen Zierelemente verdeckt; sie haben die Aufgabe, den Kopf der Frontpassagiere bei Seitenaufprall dank der großen Kissenfläche zu schützen.

Ford Ka. WINDOW BAG


HINWEISE

Den besten Schutz bei einem seitlichen Aufprall gewährleistet das System, wenn man eine korrekte Position auf dem Sitz einnimmt, damit sich der Window Bag korrekt aufblasen kann.

Das Auslösen der Front- und/oder vorderen und hinteren Seiten-Airbags ist möglich, wenn das Fahrzeug starken Stößen oder Unfällen ausgesetzt ist, die den Unterbodenbereich betreffen, wie z.B. starke Stöße gegen Stufen, Gehwege oder feste Bodenvorsprünge, beim Durchfahren von großen Schlaglöchern oder bei Bodenwellen.

Die Auslösung der Airbags setzt eine   geringe Menge Staub frei. Dieser Staub ist nicht giftig und deutet nicht auf einen Brand hin.

Wenn sich durch einen Unfall eine der Sicherheitsvorrichtungen aktiviert haben sollte, wenden Sie sich an den Ford- Kundendienst, um diese zu ersetzen und die Unversehrtheit der elektrischen Anlage überprüfen zu lassen.

Alle Eingriffe, sei es die Kontrolle, Reparatur oder Ersatz des Airbags, müssen durch das Kundendienstnetz ausgeführt werden.

Die Aktivierung der Gurtstraffer, der Frontairbags und der seitlichen Airbags erfolgt je nach der Art des Aufpralls unterschiedlich. Die nicht erfolgende Aktivierung einer oder mehrerer dieser ist deshalb kein Anzeichen für eine Funktionsstörung des Systems.

ACHTUNG

Den Kopf, die Arme oder die Ellenbogen nicht auf die Tür, die Fenster und im Bereich des Windowbags aufstützen, um mögliche Verletzungen während des Aufblasens zu vermeiden.

Lassen Sie nie den Kopf, die Arme oder die Ellenbogen aus den Fenstern herausragen.

Wenn die Kontrollleuchte
beim Drehen des Zündschlüssels auf Position MAR nicht aufleuchtet oder während der Fahrt dauerhaft leuchtet, besteht
die Möglichkeit, dass eine Störung an den Rückhaltesystemen vorliegt.

In diesem Fall werden die Airbags oder die Gurtstraffer bei einem Unfall nicht aktiviert oder in einigen wenigen Fällen fälschlicherweise aktiviert. Setzen Sie sich vor der Weiterfahrt mit dem Ford-Kundendienstnetz zur sofortigen Kontrolle des Systems in Verbindung.

Keine Sitzbezüge an den Rückenlehnen der Vordersitze mit Sidebags verwenden.

Keine Gegenstände im Schoß, vor der Brust halten und auch keine Pfeife, Bleistifte usw. zwischen den Lippen halten.

Bei einem Aufprall mit Eingriff des Airbags, könnten dadurch schwere Verletzungen verursacht werden.

Lassen Sie das Airbag- System, wenn das Fahrzeug gestohlen wurde oder einem Diebstahlversuch unterlag, bzw.

zerstörerischen Handlungen, Überschwemmungen oder Überflutungen ausgesetzt war, vom Ford-Kundendienstnetz prüfen.

Wenn der Zündschlüssel in der Position MAR steht, können die Airbags sich auch bei stehendem Motor aktivieren, wenn das Fahrzeug mit einem anderen fahrenden Fahrzeug kollidiert.

Daher dürfen sich Kinder auch bei stillstehendem Fahrzeug keinesfalls auf dem Vordersitz aufhalten.

Andererseits wird daran erinnert, dass keine Sicherheitsvorrichtung (Airbag, oder Gurtstraffer) auf Grund eines Stoßes auslöst, wenn der Zündschlüssel auf STOP steht.

Die nicht erfolgte Aktivierung der Airbags darf in diesen Fällen nicht als Fehlfunktion des Systems betrachtet werden.

Den Zündschlüssel auf Mar drehen; die beiden LEDs ( OFF /
ON), gehen einige
Sekunden lang an.

ES kann geschehen, dass beim Aus- /Einschalten des Fahrzeugs innerhalb weniger Sekunden, die Leuchten aus bleiben. Um den einwandfreien Betrieb der Leuchten sicherzustellen, den Fahrzeugmotor abstellen und erst nach mindestens 5 Sekunden wieder einschalten.

Sollte die LED nicht unter diesen Bedingungen funktionieren, das Ford-Kundendienstnetz aufsuchen.

Während der ersten Sekunden bezeugt die eingeschalteten LEDs nicht die effektive Schutzfunktion der Beifahrerairbags, sondern nur den korrekten Betrieb der LED.

Nach einem Test von einigen Sekunden, melden die LEDs den Zustand des Schutzes der Beifahrer- Airbags: Wenn der Beifahrerschutz aktiv ist, leuchtet die LED (ON)
ca. 30 Sekunden lang und erlischt dann. Wenn der Beifahrerschutz deaktiviert wird, leuchtet die LED (OFF) fest. Je nach
Fahrzeugzustand könnten die LEDs mit unterschiedlicher Intensität leuchten.

Die Intensität könnte sich auch während des Drehens des Zündschlüssels ändern.

Die Sitze nicht mit Wasser oder Dampfstrahl waschen (nur per Hand, oder in einer automatischen Waschanlage für Sitze).

Die Sitze nicht mit Wasser oder Dampfstrahl waschen (nur per Hand, oder in einer automatischen Waschanlage für Sitze).

Das Auslösen des Frontairbags ist im Gegensatz zum Auslösen der Gurtstraffer erst bei stärkeren Stößen vorgesehen. Bei Stößen die zwischen den beiden Auslöseschwellen auftreten, ist es deshalb normal, dass nur die Gurtstraffer in Aktion treten.

Der Airbag ersetzt nicht die Sicherheitsgurte, sondern erhöht deren Wirksamkeit. Da die Frontairbags außerdem bei einem Frontaufprall mit geringer Geschwindigkeit, bei einem Seitenaufprall, bei Auffahrunfällen oder Überschlagen nicht auslösen, werden die Insassen in diesen Fällen nur von den Sicherheitsgurten geschützt, die deshalb immer angelegt werden müssen.

    Manuelle deaktivierung der front- und seitenairbags auf der beifahrerseite (side bag) (wo vorgesehen)
    Sollte es unbedingt notwendig sein, ein Kind auf dem Beifahrersitz zu transportieren, kann der Beifahrer- Front- und -Seitenairbag (Side Bag) (wo vorgesehen) deaktiviert werden. Wenn das Fahrzeug ...

    Anlassen und fahrt
    ...

    Andere Materialien:

    Seitenairbags * und Kopfairbags
    Die Seitenairbags sind türseitig in die Vordersitzlehnen eingelassen. Damit diese Airbags ausgelöst werden, bedarf es eines heftigen Aufpralls im seitlichen Aufprallbereich B, und zwar senkrecht zur Fahrzeuglängsachse auf horizontaler Ebene und von außen nach innen. Der ...

    Deaktivierung, Aktivierung des Beifahrerairbags
    Deaktivieren der Beifahrerairbagss vorne (bei Fahrzeugen mit entsprechender Ausstattung) Um einen Kindersitz auf dem Beifahrersitz montieren zu können, müssen Sie unbedingt die zusätzlichen Rückhaltesysteme für den Beifahrer ausschalten. Deaktivieren der airba ...

    Das Fahrzeug-Stabilitätsmanagement (VSM)
    Das Fahrzeug-Stabilitätsmanagement (VSM) hilft das Fahrzeug sicher zu halten, wenn auf nassen, rutschigen und rauen Straßen plötzlich beschleunigt oder gebremst wird und die vier Raeder plötzlich ungleichmaessig greifen. WARNUNG Beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnah ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net