Smart ForTwo: Starthilfe - Batterie - Beziehungskrise - Smart Fortwo BetriebsanleitungSmart ForTwo: Starthilfe

Smart Fortwo. Starthilfe


Wenn Ihre Batterie entladen ist und das Fahrzeug nicht anspringt, kann Ihnen ein anderes Fahrzeug Starthilfe leisten.

Starten Sie den Motor Ihres Fahrzeugs mit

  • Starthilfekabeln und
  • der Batterie des helfenden Fahrzeugs.

    Beachten Sie dabei die folgenden Anwei sungen.

Verletzungsgefahr!

Während der Starthilfe oder beim Laden besteht Verätzungsgefahr durch entweichende Gase. Beugen Sie sich da her nicht über die Batterie.

Explosionsgefahr!

Während der Starthilfe können Verpuffungen durch aus der Batterie entweichende Gase entstehen. Vermei den Sie Funkenbildung. Hantieren Sie in der Nähe der Batterie nicht mit offener Flamme und rauchen Sie nicht.

Beachten Sie die Sicherheitshinweise und Schutzmaßnahmen beim Umgang mit der Batterie.

Das müssen Sie wissen

  • Verwenden Sie nur Batterien mit glei cher Nennspannung (12 Volt).
  • Achten Sie beim helfenden Fahrzeug darauf, dass die Kapazität der Batterie nicht wesentlich unter der der entlade nen Batterie liegt.
  • Verwenden Sie Starthilfekabel mit aus reichendem Querschnitt und isolierten Polzangen aus einer qualifizierten Werkstatt, z. B. einem smart center.
  • Stellen Sie sicher, dass sich die Fahr zeuge nicht berühren.
  • Legen Sie die Starthilfekabel so, dass sie nicht von drehenden Teilen im Mo torraum erfasst werden können.
  • Trennen Sie die entladene Batterie nicht vom Bordnetz.

Starthilfe bekommen

  • Stellen Sie den Motor beider Fahrzeuge ab.
  • Stellen Sie den Wählhebel auf N.
  • Schalten Sie alle elektrischen Verbrau cher aus.
  • Entfernen Sie die Batterieabdeckung.
  • Verbinden Sie die Pluspole (A) mit dem roten Starthilfekabel. Beginnen Sie mit der eigenen Batterie.
  • Verbinden Sie die Minuspole der beiden Batterien (B) mit dem schwarzen Start hilfekabel. Beginnen Sie mit der Batte rie des helfenden Fahrzeugs.
  • Lassen Sie den Motor des helfenden Fahrzeugs mit Leerlaufdrehzahl laufen.
  • Deaktivieren Sie die Wegfahrsperre (siehe Seite 140).
  • Starten Sie den Motor Ihres Fahrzeugs.
  • Springt der Motor nicht sofort an, war ten Sie ca. 60 Sekunden zwischen den Startversuchen.

Wenn der Motor nicht startet, rufen Sie einen Pannendienst an, z. B.

smartmove Assistance oder eine qua lifizierte Fachwerkstatt, z. B. ein smart center.

Aufheben der Starthilfe

Schalten Sie elektrische Verbraucher wie Gebläse oder Heckscheibenheizung erst ein, wenn der Motor läuft.

Schalten Sie nicht das Licht ein!

  • Die Gefahr der Funkenbildung beim Trennen der Starthilfekabel wird so vermindert.

Lassen Sie den Motor 2 bis 3 Minuten laufen, bis er rundläuft.

Lösen Sie die Starthilfekabel von den Minuspolen der Batterien (B). Beginnen Sie mit der eigenen Batterie.

Lösen Sie die Starthilfekabel von den Pluspolen der Batterien (A).

Lassen Sie die Batterie in einer qualifi zierten Fachwerkstatt überprüfen, z.B.

einem smart center.

    Batterie aus /einbauen
    Achten Sie darauf, dass Sie nicht die Anschlussklemmen vertau schen. Die Batterie könnte sonst zer stört werden. Sie keinesfalls einen Schraubenschlüs sel oder sonsti ...

    Laden der Batterie
    Verletzungsgefahr! Explosionsgefahr! Wenn Sie die Batterie laden können Ver puffungen durch aus der Batterie ent weichende Gase entstehen. Vermeiden Sie Funkenbildung. Hantieren Sie in der ...

    Andere Materialien:

    Schutz vor witterungseinflüssen
    Die wichtigsten Ursachen der Korrosionserscheinungen sind: Luftverschmutzung; salzhaltige und feuchte Luft (Küstengebiete, feuchtwarmes Klima); von der Jahreszeit abhängige Umweltbedingungen. Außerdem darf die Abriebwirkung des in der Luft enthaltenen Staubs, des vom ...

    Fragen und Antworten
    Wenn beim Umgang mit dem Fahrzeug der Verdacht einer vermeintlichen Fehlfunktion oder Beeinträchtigung am Fahrzeug besteht, vor dem Aufsuchen eines SEAT-Händlers oder Fachbetriebs folgende Hinweise lesen und beachten. Zusätzlich können die Stichworteinträge „Besonderhei ...

    Stabilisierungskontrolle (ESC)
    Die Kontrollleuchte leuchtet beim Einschalten der Zündung für einige Sekunden auf. Wenn die ESC gerade hilft, das Fahrzeug zu stabilisieren, blinkt die Kontrollleuchte im Kombi-Instrument. Wenn in der ESC ein Fehler vorliegt, leuchtet die Kontrollleuchte stetig. Da die E ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net