Ford Ka: Vorgehensweise bei dieselmotoren - Motorstart - Anlassen und fahrt - Ford Ka BetriebsanleitungFord Ka: Vorgehensweise bei dieselmotoren

Ford Ka / Ford Ka Betriebsanleitung / Anlassen und fahrt / Motorstart / Vorgehensweise bei dieselmotoren

Vorgehen:

  • die Handbremse anziehen;
  • den Hebel der Gangschaltung auf den Leerlauf stellen;
  • den Zündschlüssel auf MAR drehen: auf der Instrumententafel leuchtet die Kontrollleuchte ;

  • das Ausschalten der Kontrollleuchte mabwarten, was umso schneller erfolgt, je wärmer der Motor ist;
  • das Kupplungspedal ohne Druck auf das Gaspedal ganz durchtreten;
  • den Zündschlüssel sofort nach Erlöschen der Kontrollleuchte auf
    AVV drehen. Ein zu langes Abwarten würde den Vorgang der Glühkerzenerwärmung wieder aufheben.

Den Schlüssel sofort nach Motorstart loslassen.

ACHTUNG Bei kaltem Motor darf das Gaspedal während der Schlüsseldrehung auf AVV absolut nicht gedrückt werden.

Springt der Motor nicht beim ersten Versuch an, ist der Schlüssel vor Wiederholung des Vorgangs erneut auf STOP zu drehen.

Wenn die Kontrollleuchte auf der
Instrumententafel bei auf MAR stehendem Schlüssel eingeschaltet bleibt, wird empfohlen, den Schlüssel auf STOP und dann wieder auf MAR zu drehen.

Bleibt die Kontrollleuchte weiter aktiv, es nochmals mit den anderen mitgelieferten Schlüsseln versuchen.

Sollte der Motor immer noch nicht anspringen, wenden Sie sich an das Ford- Kundendienstnetz.

Blinkt die Kontrollleuchte 60
Sekunden lang nach dem Starten des Motors oder während eines längeren Anlassvorgangs, deutet dies auf eine Störung am Vorglühsystem hin. Springt der Motor an, kann das Fahrzeug normal gefahren werden, aber es muss schnellstmöglich das Ford-Kundendienstnetz aufgesucht werden.

    Vorgehensweise bei benzinmotoren
    Vorgehen: die Handbremse anziehen; den Hebel der Gangschaltung auf den Leerlauf stellen; treten Sie das Kupplungspedal ohne Druck auf das Gaspedal ganz durch; den Zündschlüssel ...

    Warmlaufen des soeben gestarteten motors
    Vorgehen: fahren Sie langsam an, bei mittleren Drehzahlen des Motors und ohne stark Gas zu geben; verlangen Sie nicht bereits auf den ersten Kilometern Höchstleistungen. Es wird emp ...

    Andere Materialien:

    ESP Anhängerstabilisierung
    Allgemeine Informationen Wenn Ihr Fahrzeug mit Anhänger (Gespann) ins Schlingern gerät, unterstützt Sie ESP in diesen Situationen. ESP reduziert die Fahrgeschwindigkeit durch Bremsen und Begrenzen der Motorleistung, sodass sich das Gespann stabilisieren kann. Wichtige Sicherheitshinweise ...

    Kraftstoffe für Flüssiggasbetrieb
    Flüssiggas ist als LPG (Liquefied Petroleum Gas) oder unter der französischen Bezeichnung GPL (Gaz de Pétrole Liquéfié) bekannt. LPG ist auch als Autogas bekannt. LPG besteht hauptsächlich aus Propan und Butan. Die Oktanzahl liegt je nach Butan-Anteil zwi ...

    Allgemeine Hinweise
    Wichtige Sicherheitshinweise WarnungWenn Sie die Zündung während der Fahrt ausschalten, sind sicherheitsrelevante Funktionen eingeschränkt oder nicht mehr verfügbar. Das kann z. B. die Servolenkung und die Bremskraftverstärkung betreffen. Sie brauchen dann zum Lenken und Bre ...

    Kategorien



    © 2014-2020 Copyright www.aautos.net 0.0068