Ford Ka: Wagenheber - Reifenwechsel - Im notfall - Ford Ka BetriebsanleitungFord Ka: Wagenheber

Bitte Folgendes beachten:

  • das Gewicht des Wagenhebers beträgt 1,76 kg;
  • der Wagenheber bedarf keiner Einstellung;
  • der Wagenheber nicht repariert werden kann. Bei Defekten ist er durch einen Originalwagenheber zu ersetzen;
  • kein Werkzeug außer der Handkurbel am Wagenheber montiert werden kann.

Ford Ka. WAGENHEBER


Beim Reifenwechsel wie folgt vorgehen:

  • Das Fahrzeug an einer Stelle halten, wo es keine Gefahr für den Verkehr darstellt und das sichere Wechseln des Rades ermöglicht. Der Boden muss möglichst eben und ausreichend kompakt sein;
  • den Motor abstellen und die Handbremse anziehen;
  • den ersten Gang oder den Rückwärtsgang einlegen;
  • die Verkleidung des Kofferraumbodens anheben A-Abb. 3;

Ford Ka. WAGENHEBER


  • die Blockiervorrichtung B-Abb. 4 losschrauben;
  • den Werkzeugkasten C heraus nehmen und neben das auszuwechselnde Rad stellen;
  • das Notrad D entnehmen;
  • zum Ausbau der Radkappe den beiliegenden Schraubenzieher verwenden und als Hebel in den Schlitz am äußeren Rand einführen;

Ford Ka. WAGENHEBER


  • bei den mit Leichtmetallfelgen ausgestatteten Fahrzeugen die eingepresste Nabenabdeckung mit Hilfe des beiliegenden Schraubenziehers entfernen;
  • mit dem beiliegenden Schraubenschlüssel E-Abb. 5 die Radbolzen des zu wechselnden Rades um etwa eine Umdrehung lockern;
  • die Kurbel ansetzen und bewegen, damit der Wagenheber teilweise geöffnet wird;

Ford Ka. WAGENHEBER


  • Den Wagenheber in einem Abstand von ca. 250 mm (9,8 inches) vom Profl des vorderen Radkastens anbringen, falls ein Vorderrad ersetzt werden soll.

    Oder in einem Abstand von 170 mm (6,7 inches) vom Profil des hinteren Radkastens, wenn (wie in der Abbildung gezeigt) ein Hinterrad ersetzt werden soll.

  • sicherstellen, dass die Nut F-Abb. 6 des Wagenhebers gut in die Seite G des Längsträgers greift;
  • eventuell anwesende Personen über das Anheben des Fahrzeuges unterrichten, damit sie sich entfernen und das Fahrzeug solange nicht berühren, bis es wieder heruntergelassen wird;
  • die Handkurbel H in die Vorrichtung I des Wagenhebers einführen und das Fahrzeug anheben, bis sich das Rad einige Zentimeter vom Boden hebt.

    Beim Drehen der Kurbel darauf achten, dass dies ungehindert und ohne Gefahren von Abschürfungen an der Hand durch Berührungen mit dem Boden erfolgen kann. Auch die sich bewegenden Teile des Wagenhebers (Schraube und Gelenke) können Verletzungen verursachen. Den Kontakt vermeiden. Bei einem Kontakt mit Schmierfett sind die betroffenen Körperstellen gründlich zu reinigen;

  • vergewissern Sie sich, ob die Auflageflächen des Notrades sauber und von Schmutz frei sind, die später zu einer Lockerung der Befestigungsschrauben führen können;

Ford Ka. WAGENHEBER


  • beim Anbringen des Notrades darauf achten, dass der Zentrierstift N-Abb. 7 mit einer der Bohrungen O am Rad übereinstimmt;
  • die 4 Radbolzen anziehen;
  • mit der Handkurbel des Wagenhebers das Fahrzeug herunterlassen und den Wagenheber herausziehen;
  • ziehen Sie die Schrauben vollständig fest, wobei sie von einer zu der diagonal gegenüberliegenden gemäß der in Abb. 8 gezeigten Reihenfolge wechseln.
    Allgemeine hinweise
    Das Fahrzeug kann anfänglich (wenn gewünscht/vorgesehen) mit einem normalen oder Notrad ausgestattet werden. Bei einigen Versionen/Ausstattungen ist das Fahrzeug werkseitig mit 4 die ...

    Erneuter einbau des normalen rades
    Nach der beschriebenen Prozedur das Fahrzeug anheben und das Notrad ausbauen. ...

    Andere Materialien:

    Systembedienung
    Lüftung Stellen Sie den Lüftungsmodus auf die position. Stellen Sie die Frischluftzufuhr ein. Stellen Sie die gewünschte Temperatur ein. Stellen Sie die gewünschte Gebläsedrehzahl ein. Heizung Stellen Sie den Lüftungsmodus auf die position. S ...

    Wichtige Sicherheitshinweise
    Info Beachten Sie den Abschnitt "Wichtige Sicherheitshinweise" Warnung Wenn ESP gestört ist, nimmt ESP keine Fahrzeugstabilisierung vor. Zudem sind weitere Fahrsicherheitssysteme abgeschaltet. Es besteht erhöhte Schleuder- oder Unfallgefahr! Fahren Sie vorsichti ...

    City-Modus
    Die Funktion "City-Modus" bietet zusätzliche Lenkunterstützung bei niedrigen Geschwindigkeiten, z. B. im Stadtverkehr oder beim Einparken. Für noch mehr Komfort wird die Lenkunterstützung erhöht. Aktivierung Bei laufendem Motor Taste B drücken. Das System ...

    Kategorien



    © 2014-2021 Copyright www.aautos.net 0.0064