Toyota Aygo: Wartung und Pflege - Wartung und Pflege - Toyota Aygo BetriebsanleitungToyota Aygo: Wartung und Pflege

Reinigung und äußerer Schutz des Fahrzeugs

Mit den folgenden Maßnahmen können Sie den Fahrzeuginnenraum schützen und in einem erstklassigen Zustand halten:

Schutz des Innenraums

Beseitigen Sie Schmutz und Staub mit einem Staubsauger. Wischen Sie schmutzige Oberflächen mit einem mit lauwarmem Wasser befeuchteten Lappen sauber.

Reinigung des Leders

  • Beseitigen Sie Schmutz und Staub mit einem Staubsauger.
  • Wischen Sie verbleibenden Schmutz und Staub mit einem weichen, mit verdünntem Reinigungsmittel angefeuchteten Lappen ab.

    Verwenden Sie eine wasserverdünnte Lösung mit einem Anteil von ca. 5% neutralem Wollwaschmittel.

  • Wringen Sie den Lappen gut aus und wischen Sie alle zurückgebliebenen Spuren des Reinigungsmittels sorgfältig weg.
  • Wischen Sie die Oberfläche mit einem trockenen, weichen Lappen ab, um verbliebene Feuchtigkeit vollständig zu entfernen. Lassen Sie das Leder an einem schattigen und belüfteten Ort trocknen.

Reinigen der Bereiche mit synthetischem Leder

  • Beseitigen Sie losen Schmutz mit einem Staubsauger.
  • Tragen Sie mit einem Schwamm oder einem weichen Tuch eine milde Seifenlösung auf das Kunstleder auf.
  • Lassen Sie die Lösung einige Minuten einziehen. Beseitigen Sie den Schmutz und wischen Sie die Lösung mit einem sauberen, feuchten Lappen ab.

Pflege des Leders

Toyota empfiehlt, den Innenraum des Fahrzeugs mindestens zweimal pro Jahr zu reinigen, um die Qualität des Innenraumes zu erhalten.

Reinigung der Teppiche

Im Handel sind mehrere Teppichschaumreiniger erhältlich. Verwenden Sie zum Auftragen des Schaums einen Schwamm oder eine Bürste. Reiben Sie in überlappenden kreisförmigen Bewegungen. Verwenden Sie kein Wasser. Wischen Sie verschmutzte Oberflächen ab und lassen Sie sie trocknen. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn der Teppich so trocken wie möglich bleibt.

Sicherheitsgurte

Reinigen Sie die Gurte mit einem Lappen oder Schwamm, einer milden Seife und lauwarmem Wasser. Überprüfen Sie die Gurte außerdem regelmäßig auf übermäßigen Verschleiß, Scheuerstellen und Einschnitte.

WARNUNG

Wasser im Fahrzeug

  • Verschütten Sie keine Flüssigkeit im Fahrzeug.

    Dies kann zu Fehlfunktionen der elektrischen Bauteile führen und einen Brand verursachen.

  • SRS-Teile oder elektrische Leitungen im Innenraum dürfen nicht nass werden.

Durch Funktionsstörungen in der elektrischen Anlage können die Airbags ausgelöst oder in ihrer Funktion beeinträchtigt werden, was zu lebensgefährlichen Verletzungen führen kann.

Innenreinigung (insbesondere die Instrumententafel)

Verwenden Sie kein Reinigungswachs und keine Reinigungspolitur. Die Instrumententafel kann von der Frontscheibe reflektiert werden, sodass die Sicht des Fahrers beeinträchtigt wird. Dies kann zu einem Unfall mit lebensgefährlichen bzw. tödlichen Verletzungen führen.

HINWEIS

Reinigungsmittel

Die folgenden Reinigungsmittel dürfen nicht verwendet werden, da sie zu Verfärbungen im Innenraum führen bzw. Streifen oder Beschädigungen der lackierten Flächen verursachen können:

  • Innenraum, außer Sitze: Organische Substanzen wie Benzol oder Benzin, alkalische oder saure Lösungsmittel, Farbstoffe oder Bleichmittel
  • Sitze: Alkalische oder saure Lösungen wie z. B. Verdünner, Benzol oder Alkohol

Verwenden Sie kein Reinigungswachs und keine Reinigungspolitur. Die lackierten Flächen der Instrumententafel und anderer Teile der Innenausstattung können beschädigt werden.

Zur Vermeidung von Schäden an den Lederoberflächen

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um Beschädigungen und Abnutzungen der Lederoberflächen zu vermeiden:

  • Entfernen Sie Staub und Schmutz umgehend von den Lederoberflächen.
  • Lassen Sie das Fahrzeug nicht über einen längeren Zeitraum unter direkter Sonneneinstrahlung stehen. Parken Sie das Fahrzeug im Schatten, besonders im Sommer.
  • Legen Sie keine Gegenstände aus Vinyl oder Kunststoff oder Wachs enthaltende Gegenstände auf den Sitzbezug, da diese an der Lederoberfläche festkleben können, wenn sich das Fahrzeug stark aufheizt.

Wasser auf dem Bod

Waschen Sie den Fahrzeugboden nicht mit Wasser.

Fahrzeugsysteme wie, z. B. das Audiosystem, können beschädigt werden, wenn Wasser mit den elektrischen Bauteilen unter dem Fahrzeugboden in Berührung kommt. Außerdem kann auf diese Weise Rost an der Karosserie entstehen.

Reinigen der Innenseite der Frontscheibe (Fahrzeuge mit Frontsensor)

Achten Sie darauf, dass Sie den Frontsensor nicht berühren.

Wenn die Kamera versehentlich zerkratzt oder angestoßen wird, funktionieren PCS und LDA unter Umständen nicht mehr ordnungsgemäß oder können eine Funktionsstörung auslösen.

Reinigung der Innenseite der Heckscheibe

  • Verwenden Sie zur Reinigung der Heckscheibe keinen Scheibenreiniger, da hierdurch die Heizdrähte der Heckscheibenheizung beschädigt werden können. Benutzen Sie einen Lappen und lauwarmes Wasser, um die Scheibe zu reinigen. Führen Sie die Wischbewegungen parallel zu den Heizdrähten aus.
  • Achten Sie darauf, die Heizdrähte nicht zu zerkratzen oder zu beschädigen
    Wartung und Pflege
    Pflege des Fahrzeugs und Wartungsmaßnahmen Mit den folgenden Maßnahmen können Sie das Fahrzeug schützen und in einem erstklassigen Zustand halten: Entfernen Sie Schmutz und ...

    Wartung
    Um ein sicheres und wirtschaftliches Fahren sicherzustellen, ist eine tägliche Pflege und regelmäßige Wartung unerlässlich. Toyota empfiehlt folgende Wartungsmaßnahmen: W ...

    Andere Materialien:

    Automatisiertes Schaltgetriebe
    Automatisiertes Schaltgetriebe ASG ACHTUNG Kein Gas geben, wenn bei stehendem Fahrzeug und laufendem Motor die Wählhebelstellung verändert wird - Unfallgefahr! Niemals während der Fahrt den Wählhebel in Stellung R stellen - Unfallgefahr! Bei stehendem Fahrzeug un ...

    Starthilfe
    Springt der Motor nicht an, weil die Fahrzeugbatterie entladen ist, kann die Batterie eines anderen Fahrzeugs zum Anlassen des Motors verwendet werden. Es werden dafür Starthilfekabel benötigt. Beide Batterien müssen 12 V Nennspannung haben. Die Kapazität (Ah) der stromg ...

    Anlasser den Motor nicht oder nur schwer durchdreht
    Hat Ihr Fahrzeug ein Automatikgetriebe, setzen Sie den Wählhebel in die Position N (Neutral) oder P (Parken) und betätigen Sie die Feststellbremse. Prüfen Sie, dass die Batterieklemmen sauber sind und fest auf den Batteriepolen sitzen. Schalten Sie die Innenraumbeleuc ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net