Toyota Aygo: Wenn das Fahrzeug stecken
bleibt - Maßnahmen im Notfall - Beim Auftreten einer Störung - Toyota Aygo BetriebsanleitungToyota Aygo: Wenn das Fahrzeug stecken bleibt

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Räder durchdrehen oder das Fahrzeug in Schlamm, Schmutz oder Schnee stecken bleibt:

  1. Stellen Sie den Motor ab. Ziehen Sie die Feststellbremse an, und stellen Sie den Schalthebel auf N.
  2. Entfernen Sie Schlamm, Schnee oder Sand um das festgefahrene Rad herum.
  3. Schieben Sie Holz, Steine oder andere Materialien unter die Räder, um die Traktion zu verbessern.
  4. Motor starten.
  5. Stellen Sie den Schalthebel auf E, M oder R (Multi-Mode-Schaltgetriebe) oder auf 1 oder R (Schaltgetriebe) und lösen Sie die Feststellbremse.

    Betätigen Sie dann vorsichtig das Gaspedal.

Wenn das Fahrzeug nicht problemlos befreit werden kann (Fahrzeuge mit VSCSystem)

Drücken Sie , um TRC zu
deaktivieren.

Schalten Sie TRC und/oder VSC aus, wenn diese Funktionen die Versuche, das Fahrzeug zu befreien, behindern.

Abschlepphaken

Wenn Ihr Fahrzeug stecken bleibt und nicht mehr bewegt werden kann, kann ein anderes Fahrzeug Ihr Fahrzeug an den Abschlepphaken herausziehen.

Ihr Fahrzeug ist nicht für das Abschleppen anderer Fahrzeuge konzipiert.


WARNUNG

Wenn Sie versuchen, ein festgefahrenes Fahrzeug zu befreien

Wenn Sie beschließen, das Fahrzeug durch Vor- und Zurückschaukeln zu befreien, stellen Sie sicher, dass der Bereich um das Fahrzeug herum frei ist und Sie keine anderen Fahrzeuge, Gegenstände oder Personen anfahren. Das Fahrzeug kann auch einen Satz nach vorn oder hinten machen, wenn die Räder wieder greifen.

Seien Sie sehr vorsichtig.

Beim Schalten des Schalthebels (Fahrzeuge mit Multi-Mode-Schaltgetriebe)

Betätigen Sie den Schalthebel nie, wenn das Gaspedal gedrückt ist.

Dies kann zu einer unerwarteten schnellen Beschleunigung des Fahrzeugs führen und Unfälle mit lebensgefährlichen Verletzungen verursachen.

HINWEIS

Vermeidung von Schäden am Getriebe und an anderen Bauteilen

  • Verhindern Sie durchdrehende Räder und treten Sie das Gaspedal nicht mehr als erforderlich durch.
  • Wenn das Fahrzeug trotz dieser Maßnahmen nicht freikommt, muss es abgeschleppt werden.
    Wenn der Motor zu heiß wird
    Folgendes kann darauf hinweisen, dass Ihr Fahrzeug überhitzt ist. Die Warnleuchte für hohe Motorkühlmitteltemperatur (→S. 386) leuchtet auf oder blinkt (Motor 1KR), leuch ...

    Technische Daten des Fahrzeugs
    Technische Daten des Fahrzeugs, anpassbare Funktionen usw. ...

    Andere Materialien:

    Zu den vorderen Sicherheitsgurten
    Je nach Fahrzeug können diese bestehen aus: Gurtstraffern der Aufrollvorrichtung für die vorderen Sicherheitsgurte; Gurtkraftbegrenzer Frontairbags der Fahrer- und Beifahrerseite. Die Rückhaltesysteme funktionieren bei einem Frontaufprall einzeln oder zusammen. Je na ...

    Safesicherung
    Die Zentralverriegelung kann mit einer Safesicherung ausgestattet werden. Wird das Fahrzeug von außen abgeschlossen, werden die Türschlösser automatisch blockiert. Die Kontrollleuchte in der Fahrertür blinkt ca. 2 Sekunden in schneller Folge, danach fängt sie an, gle ...

    Additive im Benzin
    Hinweis Ein Betrieb des Motors mit nachträglich zugesetzten Kraftstoff-Additiven kann zu Motorschäden führen. Mischen Sie daher keine Kraftstoff-Additive mit Kraftstoff. Davon ausgenommen sind Additive zur Entfernung und Vermeidung von Ablagerungen. Dem Benzin dürfen nur von Mercedes-Benz ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.aautos.net