Ford Ka: Winterreifen - Anlassen und fahrt - Ford Ka BetriebsanleitungFord Ka: Winterreifen

Verwenden Sie Winterreifen mit den selben Abmessungen der Reifen, die zur Fahrzeugausrüstung gehören.

Das Ford-Kundendienstnetz gibt gerne Ratschläge bei der Wahl des Reifens, der für den vom Kunden vorgesehenen Einsatz am geeignetesten ist.

Bei der Wahl der Reifenart, für den Fülldruck sowie für die entsprechenden Merkmale der Winterreifen strikt die Angaben im Abschnitt "Räder" im Kapitel "Technische Merkmale" beachten.

Die Höchstgeschwindigkeit für Winterreifen mit Angabe "Q" darf nicht 160 km/h überschreiten, maßgebend sind in dieser Hinsicht die geltenden Straßenverkehrsvorschriften.

Ist das Fahrzeug mit iTPMS-System ausgestattet, siehe Kapitel "Kenntnis des Fahrzeugs".

ACHTUNG Die winterbedingten Eigenschaften dieser Reifen verringern sich deutlich, wenn die Stärke des Reifenprofils unter 4 mm beträgt. Sie sollten daher ersetzt werden.

Die besonderen Merkmale der Winterreifen bewirken, dass ihre Leistungen beim Einsatz unter normalen Witterungsbedingungen oder bei längeren Autobahnfahrten geringer sind als die Reifen, die zur üblichen Fahrzeugausrüstung gehören. Die Winterreifen sind daher nur für den vorgesehenen Verwendungszweck zu benutzen.

ACHTUNG Beim Gebrauch von Winterreifen mit einem Geschwindigkeitsindex unter der vom Fahrzeug erreichbaren (um 5 % erhöhten) Höchstgeschwindigkeit empfiehlt es sich, im Fahrzeuginneren gut sichtbar einen Hinweis mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit dieser Reifen anzubringen (wie von der EG-Richtlinie vorgesehen).

Im Interesse einer größeren Sicherheit bei der Fahrt, beim Bremsen, einer sicheren Spurhaltung und Lenkfähigkeit, sind an allen vier Rädern gleiche Reifen (Fabrikat und Profil) zu montieren.

Es wird daran erinnert, dass die Laufrichtung der Reifen nicht geändert werden soll.

ACHTUNG

Die Höchstgeschwindigkeit für Winterreifen mit Angabe "Q" darf nicht 160 km/h überschreiten, maßgebend sind in dieser Hinsicht die geltenden Straßenverkehrsvorschriften.

Ist das Fahrzeug mit iTPMS-System ausgestattet, siehe Kapitel "Kenntnis des Fahrzeugs".

    Einsatzbedingungen
    Kaltstart Bei Fahrten auf Kurzstrecken und wiederholten Kaltstarts erreicht der Motor nicht die optimale Betriebstemperatur. Daraus ergibt sich eine beträchtliche Erhöhung sowohl des ...

    Schneeketten
    ACHTUNGAm Ersatzrad können keine Schneeketten montiert werden. Die Verwendung von Schneeketten unterliegt den geltenden Vorschriften der einzelnen Länder. Die Schneek ...

    Andere Materialien:

    Eigenschaften bei eingeschaltetem SPORT handling mode
    Wenn der SPORT handling mode eingeschaltet ist und ein oder mehrere Räder durchdrehen, blinkt die Warnleuchte ESP im Kombiinstrument. ESP stabilisiert das Fahrzeug dann nur eingeschränkt. Wenn Sie den SPORT handling mode einschalten, verbessert ESP nur noch eingeschränkt die Fahrstabi ...

    Beleuchtung beim Einsteigen
    Willkommensbeleuchtung Beim Entriegeln des Fahrzeugs mit der Funkfernbedienung werden folgende Leuchten kurzzeitig eingeschaltet: Scheinwerfer Rückleuchten Kennzeichenleuchte Instrumententafelbeleuchtung Innenbeleuchtung Manche Funktionen sind nur bei Dunkelheit aktiv, um das ...

    Ungenügender Reifendruck
    Die Kontrollleuchte leuchtet fest, um davor zu warnen, dass der Druck des Reifens unter den für eine optimale Lebensdauer des Reifens und einen optimalen Kraftstoffverbrauch erforderlichen Wert gesunken ist und/oder um einen langsamen Druckverlust anzuzeigen. Auf diese Weise wird der Fa ...

    Kategorien



    © 2014-2021 Copyright www.aautos.net 0.0032